Opposition feiert 20jähriges Bestehen - drei Festnahmen

27. September 2008, 14:54
posten

Demonstranten forderten Freilassung von Oppositionsführerin Suu Kyi - Prominenter freigelassener Gefangener U Win Tin sichert NLD Unterstützung zu

Rangun - Vor einer Feier zum 20. Jahrestag der Gründung der oppositionellen Nationalliga für Demokratie (NLD) in Burma haben die Behörden am Samstag mindestens drei Oppositionelle festgenommen. Zuvor hatten mehrere Demonstranten vor dem NLD-Hauptquartier in Rangun in Sprechchören die Freilassung von Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi gefordert. Die Friedensnobelpreisträgerin, die seit Jahrzehnten den Militärmachthabern ihres Landes trotzt, steht seit fünf Jahren ununterbrochen unter Hausarrest.

Amnestie

An der Feier nahmen mehrere Mitglieder der Nationalliga teil, die erst Anfang der Woche im Rahmen einer Amnestie für 9002 Gefangene freigekommen waren. Der Prominenteste unter ihnen war der 79-jährige U Win Tin. Der Journalist war nach dem Studentenaufstand von 1988 wegen Propagandaverbreitung verhaftet und zu 20 Jahren Haft verurteilt worden. Er werde der NLD und Suu Kyi in ihrem Kampf für Demokratie beistehen, sagte U Win Tin.

Nach der Freilassung politischer Gefangener in Burma hatte UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon eine Generalamnestie für alle politischen Häftlinge in dem südostasiatischen Land gefordert. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    U Tun Yi bei der Feier zum 20jährigen Bestehen der Nationalliga für Demokratie (NLD).

Share if you care.