Brown: Keine Notwendigkeit für Finanz-Rettungspaket wie in USA

27. September 2008, 09:14
posten

Britischer Premier: Liquiditätsvergrößerung sei beste Weg aus Krise

London - Der britische Premierminister Gordon Brown sieht für sein Land keine Notwendigkeit für einen Bankenrettungsplan wie in den USA. Brown sagte am Freitag der Rundfunkanstalt BBC, der beste Weg mit der Finanzkrise umzugehen sei es, die Liquidität zu vergrößern. Der amerikanische Plan sei für eine große Zahl an Finanzinstitutionen gedacht. "Wir haben ein kleineres Bankensystem", sagte Brown, der in Washington zu Gesprächen mit US-Präsident George W. Bush war.

"Ich glaube, wir haben das Richtige getan. Wir haben Geld in das System gebracht. Das ist in Großbritannien der bessere Weg, um damit umzugehen." Die Bank von England habe mehr als 100 Milliarden Pfund (125,8 Mrd. Euro) bereitgestellt. Die Regierung sei bereit, noch mehr zu tun, wenn dies wegen der Instabilität der Finanzmärkte nötig sein sollte. (APA/AP)

 

Share if you care.