Schalke stolpert in Köln

26. September 2008, 23:02
2 Postings

Aufsteiger besiegte Tabellenführer verdient mit 1:0 - Ausschreitungen nach Zweitliga-Match Rostock - St. Pauli

Köln - Schalke 04 muss nach einer desolaten Vorstellung um die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga bangen. Zum Auftakt des 6. Spieltags unterlag die Mannschaft von Trainer Fred Rutten am Freitagabend Aufsteiger 1. FC Köln nach einer indiskutablen Leistung auswärts mit 0:1 (0:1). Das Tor des Abends erzielte Kölns Abwehrspieler Youssef Mohamad mit seinem ersten Bundesliga-Treffer, für Schalke war es die erste Liga-Pleite der Saison.

Der Sieg der Kölner hätte noch höher ausfallen können, der starke Schalke-Torhüter Ralf Fährmann verhinderte jedoch eine höhere Niederlage. In der Nachspielzeit traf jedoch der eingewechselte Schalker Halil Altintop mit einem Kopfball nur die Stange. Für Köln war es der erste Heimsieg gegen Schalke seit dem 3:1 am 26. Oktober 1996, damals war noch Toni Polster im Sturm der Kölner aktiv gewesen. Am Samstag oder Sonntag könnten die Schalker von Platz eins verdrängt werden.

In der zweiten deutschen Liga ist es am Freitag nach dem Spiel zwischen dem FC Hansa Rostock und dem FC St. Pauli (3:0) zu schweren Ausschreitungen gekommen. Nach ersten Informationen der Polizei hat es zwei Verletzte gegeben. Die Polizei setzte Wasserwerfer ein, weil Hansa-Fans eine Absperrung durchbrechen wollten.

Schon vor der Partie war es zu Rangeleien zwischen den Fans gekommen. 52 Personen wurden nach Angaben von Polizeisprecherin Dörte Lembke vorläufig festgesetzt. Nach Augenzeugenberichten soll es weit mehr als zwei Verletzte in beiden Fan-Lagern gegeben haben, es war von rund 20 Verletzten die Rede. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Miso Brecko (L) und Nemanja Vucicevic feiern den Überraschungserfolg.

Share if you care.