Familie: Oppositioneller nach 17 Studen wieder festgenommen

26. September 2008, 21:27
2 Postings

Aung San Suu Kyi-Mitarbeiter Win Htein saß seit 1996 im Gefängnis

Rangun  - Ein früherer Mitarbeiter der burmesischen Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi ist 17 Stunden nach seiner Freilassung im Rahmen einer Massenamnestie ohne Angabe von Gründen wieder festgenommen worden.

Der 64-jährige Win Htein sei im Norden des Landes von der Polizei abgeführt worden, erklärte ein Parteisprecher der oppositionellen Nationalen Liga für Demokratie (NLD) am Freitag unter Berufung auf Hteins Familie. Er war unter den sieben NLD-Mitgliedern, die am Dienstag zusammen mit etwa 9.000 weiteren Häftlingen freigelassen worden waren.

Htein saß seit 1996 im Gefängnis. Er war zu einer 14-jährigen Haftstrafe verurteilt worden. Der frühere Armeeoffizier schloss sich der NLD bei deren Gründung an und wurde später ein enger Mitarbeiter und Berater Suu Kyis. Die Oppositionsführerin selbst verbrachte von den vergangenen 19 Jahren 13 im Gefängnis oder unter Hausarrest. (APA/AP)

 

Share if you care.