S7 landet in Wien

26. September 2008, 19:28
30 Postings

Die an den Austrian Airlines interessierten Russen fahren die PR-Maschinerie hoch

Am 18. Oktober wird zum ersten Mal ein Flugzeug der russischen Airline S7 in Wien landen. Mit an Bord des Sonderfluges werden zehn russische Künstler sein, die Österreichern zeitgenössische Videokunst aus Russland näherbringen sollen. Der Flughafen Wien hat dafür Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. "Das ist ein Zeichen dafür, dass wir Wien als Hub unterstützen. Und nicht etwa München" , sagte Dmitri Tschuksejew, Kommunikationsdirektor. S7 ist neben Lufthansa und Air France-KLM Bieter für die Austrian Airlines.

Die S7-PR-Maschinerie läuft derzeit auf Hochtouren. Bis 28. Oktober fällt die Entscheidung, wer neuer Eigentümer der AUA wird. Diese Woche flog S7, die zu 65 Prozent der Frau des Ex-Raketentechnikers der sowjetischen Armee, des CEO der Airline, Wladislaw Filjow, gehört, Journalisten und Kunstkenner zur Eröffnung der Gedenkausstellung von Timur Nowikow in der Eremitage. "Unser Unternehmen hat weder mit Oligarchen noch mit Sowjetstil zu tun" , soll laut Tschuksejew damit illustriert werden.

Derzeit verhandelt S7 weiters über eine Zusammenarbeit mit der zweitgrößten deutschen Fluglinie Air Berlin. (Verena Diethelm aus St. Petersburg, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 27./28.9.2008)

 

Share if you care.