Schlag für Schlag (über)leben

26. September 2008, 16:48
posten

Vor 50 Jahren wurde der erste Herzschrittmacher implantiert - Die Anfänge des künstlichen Herzschlags waren noch abenteuerlich - Heute können Daten aus dem "Herzen" sogar digitalisiert werden - Ansichtssache

foto: derstandard.at/mat
Bild 1 von 15

Vom Abenteuer zur Routine

Zwischen 30.000 und 40.000 Menschen leben in Österreich mit einem Herzschrittmacher. Die OP dauert eine knappe halbe Stunde und gilt mittlerweile als Routineeingriff. Die Lebensdauer eines Geräts liegt heute bei rund neun Jahren - das war nicht immer so: die Anfänge des Herzschrittmachers waren "abenteuerlich", sagen Mediziner heute.

Share if you care.