Pädagogische Hochschule Burgenland startet an neuem Standort

26. September 2008, 13:11
posten

Rund 50 Erstsemestrige in Volksschullehrer-Ausbildung

Eisenstadt - In Eisenstadt wurde der neue Standort der Pädagogischen Hochschule Burgenland (PH) eröffnet. Die Bildungseinrichtung ist über die Sommermonate in das Technologiezentrum übersiedelt. Nächsten Mittwoch beginnen rund 50 Studierende hier ihre Ausbildung zum Volksschullehrer. Ihre Jobchancen in den nächsten Jahren schätzt Rektor Walter Degendorfer gut ein.

Schwerpunkt Mehrsprachigkeit

"Der Landesschulrat betonte, dass in den nächsten zwei bis vier Jahren großer Bedarf an Pflichtschullehrern bestehen wird. Deshalb können wir ihnen mit ruhigem Gewissen sagen, dass sie in zwei bis vier Jahren einen Arbeitsplatz haben werden", erklärte Degendorfer. Einer der Schwerpunkte an der PH ist die Mehrsprachigkeit. "Es gibt Lehrgänge für den zweisprachigen Unterricht in Kroatisch und Ungarisch. Beide werden gut besucht", so Michaela Auner, Leiterin des Instituts für Ausbildung und Schulpraktische Studien. Insgesamt besuchen derzeit 178 Studenten die PH. Alle über 6.000 burgenländische Lehrer werden im Rahmen der Weiterbildung betreut.

Um den Fortbestand des Standorts im Burgenland wurde in den vergangenen Jahren gekämpft, so Landeshauptmann Hans Niessl. Heute wird die PH vom Bund zu 50 Prozent sowie von Land und Diözese zu jeweils 25 Prozent erhalten. Das Lehrpersonal wird zur Gänze vom Bund finanziert. Die Ausbildung der Hauptschullehrer am Standort Eisenstadt wird in Kürze auslaufen. Mit diesem Schuljahr startete bereits keine erste Klasse mehr.

eLearning am neuen Standort

Die Räumlichkeiten der PH erstrecken sich auf rund 2.000 Quadratmeter im Technologiezentrum und umfassen neben modernen Seminarräumen auch die Bibliothek mit einem Leseraum. Das frühere etwa 6.000 Quadratmeter große Gebäude wird zur Zeit nur noch für die Praxis-Volksschule genutzt. Nachdem auch diese Einrichtung auslaufen wird, wird die Diözese über die weitere Verwertung des Gebäudes entscheiden. Mit dem neuen Standort geht auch das eLearning in Betrieb, so Vizerektorin Inge Strobl-Zuchtriegl.

Abgeschlossen wird die Ausbildung an der PH mit dem Titel "Bachelor of Education". Dieser Abschluss erlaubt auch ein weiteres Studium an einer Fachhochschule, im Burgenland etwa in der Richtung Angewandtes Wissensmanagement. (APA)

 

Share if you care.