Kein Melamin in Österreich entdeckt

26. September 2008, 12:53
2 Postings

44 Proben negativ getestet

Eine Woche nach Start der Lebensmittelkontrollen bei chinesischen Produkten wurden in Österreich noch keine Melaminspuren entdeckt. Das bestätigte das Gesundheitsministerium am Freitag in einer Presseaussendung. Nach dem Bekanntwerden des Milchskandals in der Vorwoche wurden seit Montag österreichweit Asia-Shops, China-Restaurants sowie Asia-Produkte aus dem Einzelhandel kontrolliert.

44 Proben negativ

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) analysierte bisher 44 Proben, die laut Ministerium "alle negativ" ausgefallen sind. Dies entspreche etwa der Hälfte der genommenen Proben, der Rest werde noch in den nächsten Tagen ausgewertet. Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky sieht das bisherige Testergebnis als Resultat der strengen Lebensmittelvorschriften in Österreich.

Seit 2002 dürfen chinesische Milcherzeugnissen nicht nach Österreich eingeführt werden, was im Reiseverkehr veterinärbehördliche Grenzkontrollen sicherstellen. Die jetzigen Schwerpunktkontrollen waren angeordnet worden, um auszuschließen, dass verseuchte Milcherzeugnisse über inoffizielle Wege nach Österreich gelangt wären. (APA)

 

Share if you care.