BHF Bank-Reverse Sprint-Zertifikate auf Aktien

26. September 2008, 09:38
posten

Mit Hebelwirkung von negativen Kursen profitieren - Von Walter Kozubek

Für bearish eingestellte Anleger, die nach der deutlichen Kurserholung der Märkte nicht unbedingt von einer wirklichen Verbesserung der Gesamtsituation ausgehen, könnte die aktuell freundliche Tendenz zum Einstieg in Short-Zertifikate genutzt werden. Die BHF Bank legte in den vergangenen Tagen wieder eine Reihe neuer Reverse Sprint-Zertifikate auf Aktien auf, mit denen sich Kursverluste der ausgewählten Basiswerte mit Hebel zu Gunsten der Anleger auswirken werden.

Wer erwartet, dass die Aktienkurse in den nächsten Wochen neuerlich unter Druck geraten werden, könnte beispielsweise eines der neuen Reverse-Sprint-Zertifikate zur Umsetzung einer negativen Markterwartung einsetzen. Am Beispiel des Zertifikates auf die VW-Aktie, soll die Funktionsweise dieses Zertifikatetyps veranschaulicht werden.

Das Zertifikat mit ISIN: DE000BHF3FM1, Laufzeit bis 19.12.08 auf die VW-Aktie, Bezugsverhältnis 1:1 ist mit einem Cap bei 179 Euro und einem Höchstbetrag von 242 Euro ausgestattet. Der Startpreis des Zertifikates lag bei 200 Euro, die Partizipationsrate des Zertifikates beträgt 200 Prozent. Beim Aktienkurs von 268 Euro kann das Zertifikat mit 147,95 - 148,25 Euro gehandelt werden.

Wenn der Aktienkurs am Referenztag des Zertifikates (12.12.08) im Zuge einer deutlichen Korrektur beispielsweise bei 190 Euro und somit unterhalb des Startwertes von 200 Euro notiert, dann wird das Zertifikat gemäß der Formel ((Startwert 200€ + (Startpreis 200€ - Referenzpreis 190)x2) x BV 1 mit 220 Euro zurückbezahlt. Wenn der Aktienkurs am Laufzeitende unterhalb von 179 Euro notiert, wird das Zertifikat mit dem Cap in Höhe von 242 Euro getilgt. Die Maximalrendite in diesem Fall beträgt 63,24 Prozent.

An Aktienkursen oberhalb des Startwertes wird man hingegen spiegelverkehrt aber ohne Hebelwirkung beteiligt. Wenn der VW-Aktienkurs am Ende ebenfalls bei 268 Euro liegt, dann wird die positive Performance vom Startwert des Zertifikates subtrahiert. In diesem Fall wird die Rückzahlung 132 Euro betragen. Der Break Even-Punkt der Veranlagung befindet sich derzeit bei 251,75 Euro. Bei diesem Aktienkurs wird das Zertifikat mit dem gleichen Kurs getilgt, mit dem es derzeit zu bekommen ist.

Zertifikatereport-Fazit: Die Reverse-Aktien Sprint-Zertifikate eignen sich ausschließlich für Anleger, die von Kursverlusten der angebotenen Basiswerte ausgehen. Kursverluste der Aktien unterhalb der Startwerte werden mit zweifacher Hebelwirkung versilbert. Etliche Reverse Sprint-Zertifikate bieten sogar die Chance auf Seitwärtsrendite.

Share if you care.