Inzwischen

25. September 2008, 19:23
21 Postings

Inzwischen findet auf der anderen Seite des Atlantiks ein Drama statt

Inzwischen findet auf der anderen Seite des Atlantiks ein Drama statt, bei dem der US-Präsident vor einem "Kollaps" der amerikanischen Wirtschaft warnt und ein einflussreicher Senator von einer "finanziellen Kernschmelze" in der Größenordnung der "Großen Depression" in den Dreißigerjahren spricht. Inzwischen bastelt der US-Kongress an einem 700-Milliarden-Dollar-Rettungspaket, damit genau diese Kernschmelze, die auch Europa erfassen würde, nicht eintritt.

Macht nichts. Geht uns nichts an. Der ORF-Teletext meldet, dass ein gewisser Herr Lugner von einer gewissen "Bettina" verlassen wurde.

Wahrscheinlich sollen wir auf andere Gedanken kommen. Aber es macht sich eh kein Mensch Sorgen. Die Parlamentsparteien schmeißen in einer "Verkauft's mei Gwand, i fahr' in Himmel"-Sitzung bis 4 Uhr früh mit den Milliarden um sich.

"Verfall im Elend führt zum Vegetieren, doch ein Verfall im Reichtum führt zum Museum. Das Museale ist ein Vegetieren im Reichtum, ist heiteres Vegetieren, und Österreich war damals ein reiches Land." (Hermann Broch 1947 in: "Die fröhliche Apokalypse Wiens um 1880"). (DER STANDARD, Printausgabe, 26.9.2008)

Share if you care.