Medienministerin Silhavy: Keine Rundfunkgebühr für Computer

25. September 2008, 16:50
1 Posting

Liberaler Kultur- und Kommunikationssprecher Berger: Internetzugang soll gebührenfrei bleiben

Absagen für die von ÖVP-Vizekanzler Wilhelm Molterer geforderte TV-Gebühr für Internet kommen von Bundesministerin Heidrun Silhavy und dem Kultur- und Kommunikationssprecher der Liberalen, Rudolf Berger. Silhavy: "Offensichtlich will die ÖVP nicht nur den Medien- sondern auch den IKT-Standort Österreich nachhaltig schädigen." "Internetzugang sollte in jedem Fall frei bleiben und nicht durch Gebühren stärker reglementiert werden. Auch die Forderung nach einer neuen Medienbehörde, die durch diese Gebühren finanziert werden soll, würde nur zu verstärkter Bürokratie im Medienbereich führen", so Berger. (red)

Share if you care.