Redende Laternen als "Tourist-Guides"

25. September 2008, 14:14
3 Postings

Die Straßen-Beleuchtungen sollen Besuchern im deutschen Celle Historisches erzäh­len, sie unterhalten sich aber auch untereinander

Celle - Sprechende Straßenlaternen sollen Touristen in Celle (Niedersachsen) von Ende Oktober an Geschichten über die Stadt erzählen. Die Auswahl der Geschichten erfolge nach dem Zufallsprinzip, sagte Stadtsprecher Wolfgang Fischer. Ihren Impuls erhielten die Leuchten von einem Bewegungsmelder. Ein Schalter solle zudem einen Wechsel zwischen deutscher und englischer Sprache ermöglichen.

Fünf verschiedene Typen von Leuchten werden hergestellt. Die kleine Laterne stellt ein Kind dar, die Laternen-Oma ist schon etwas gebeugt. Der lange Lulatsch ist ein Stück größer als die anderen Laternen. Die Perfekte ist chic und gerade, die Dicke deutlich breiter als die anderen. Die Leuchten unterhielten sich untereinander, sprächen aber auch Passanten an, erklärte Fischer. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: derstandard.at
Share if you care.