"Lucky Strike" im Film

25. September 2008, 14:10
2 Postings

Hollywood-Stars kassierten Millionen für Zigarettenwerbung

Sie brachten ganze Generationen zum Träumen und sie machten Werbung für die US-Tabakindustrie: Gary Cooper, Clark Gable, Joan Crawford oder Spencer Tracy. Fast 200 Hollywood-Stars standen im "Goldenen Zeitalter" der Traumfabrik an der Westküste auf der Gehaltsliste der Tabakkonzerne wie American Tobacco, Reynolds, Liggett & Myers und anderer, geht aus einer Studie hervor. 

"Kommerzielle Absprachen zwischen der Filmindustrie und den Tabakkonzernen gab es von Anfang an", sagt Mit-Autor Stanton Glantz, ein Medizinprofessor an der University of California in San Francisco.  Laut der in der britischen Zeitschrift "Tobacco Control" erschienenen Studie zahlte American Tobacco allein in der Saison 1937/38 insgesamt 218.750 Dollar an Stars, um die Marke "Lucky Strike" zu bewerben - das entspräche heute etwa 3,2 Millionen Dollar. Die meiste Werbung erschien in Zeitungsanzeigen.  (APA)

Share if you care.