Ein Revolutionär hört auf

25. September 2008, 11:35
posten

Eisschnelllauf-Ikone Rintje Ritsma beendete seine Karriere - auf Inline-Skates

Biddinghuizen - Der niederländische Eisschnellläufer Rintje Ritsma hat am Donnerstag seine lange Erfolgskarriere beendet. Mit einer letzten Runde auf Inline-Skates über die Marathonbahn von Biddinghuizen setzte der einst weltbeste Allrounder den Schlusspunkt unter seine Laufbahn.

Diese brachte ihm unter anderem sechs Mehrkampf-WM-Titel und sechs EM-Titel. WM-Gold über 1.500 und 5.000 m bei der Einzelstrecken-WM 1987 sowie zwei Silber- und vier Bronze-Medaillen bei Olympischen Winterspielen runden seine Erfolgsbilanz ab.

Fast noch bekannter als durch seine Titel wurde Ritsma, weil er 1995 als erster Eisschnellläufer mit dem niederländischen Verband brach und mit sensationellem Erfolg ein eigenes Profiteam gründete. Viele Stars folgten seinem Beispiel, heute gehören Privatteams zum Alltag. In seiner Heimat genießt der 38-Jährige bis heute enorme Popularität. Mit dem niederländischen Eissport-Verband KNSB hat sich Ritsma längst versöhnt, er sitzt in die Modernisierungs-Kommission. (APA/dpa)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ritsma und Kollege auf Abschiedstour.

Share if you care.