Sicherheitsrat verlängert Mandat für Blauhelmtruppe

25. September 2008, 07:29
posten

Zunächst nur bis 15. März 2009 - Friedensmission soll Grenze zwischen dem Tschad, der Zentralafrikanischen Republik und dem Sudan sichern

New York - Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat das Mandat für die Blauhelmtruppe im Tschad um ein halbes Jahr verlängert. Die Friedensmission hat den Auftrag, die Grenze zwischen dem Tschad, der Zentralafrikanischen Republik und dem Sudan zu sichern. Zusätzlich ist eine personell deutlich stärkere Schutztruppe der EU im Tschad stationiert, an der auch das österreichische Bundesheer beteiligt ist. Diese soll für die Sicherheit der etwa 400.000 Bürgerkriegsflüchtlinge aus der benachbarten sudanesischen Krisenregion Darfur sorgen.

Das Mandat der UNO-Truppe wurde am Mittwoch in New York zunächst nur bis 15. März 2009 verlängert. Danach sollen internationale Kräfte die EU-Soldaten ablösen. Der Sicherheitsrat beauftragte UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon, alles für eine möglichst glatte Kommandoübergabe vorzubereiten. Die von Frankreich geführte EU-Operation umfasst rund 4.000 Mann. (APA/dpa)

 

Share if you care.