Bei Roma geht nicht viel

24. September 2008, 23:18
16 Postings

Vizemeister nach 1:3 bei Genoa nur 14. - Manninger und Juve mussten sich mit 1:1 ge­gen Catania bescheiden - Rekord für Mourinho

Rom - Das erste Pflichtspiel von Beginn an im Tor von Juventus Turin ist für Alexander Manninger nicht nach Wunsch verlaufen. Die drückend überlegenen Turiner mussten sich am Mittwoch vor eigenem Publikum gegen Catania mit einem 1:1 zufriedengeben.

Amauri (16.) brachte den Rekordmeister zwar in Führung, Plasmati gelang in der 68. Minute aber der Ausgleich für die Gäste. Jürgen Säumel erreichte mit dem FC Torino auswärts gegen Chievo Verona ein 1:1 und war in dieser Partie ebenso über die volle Distanz im Einsatz wie György Garics beim 1:0-Erfolg von Atalanta Bergamo vor eigenem Publikum gegen Cagliari.

Atalanta stieß mit neun Punkten aus vier Partien auf den dritten Rang vor und liegt nur einen Zähler hinter Spitzenreiter Inter Mailand (1:0 daheim gegen Lecce), dessen Stadtrivale Milan einen 2:1-Auswärtserfolg gegen Reggina landete. Juventus fiel auf Rang fünf zurück, Torino ist Elfter und damit deutlich besser als Vizemeister AS Roma, dessen Krise mit dem 1:3 beim FC Genoa prolongiert wurde - mit vier Punkten belegen die Römer im Moment nur den 14. Rang.

Jubiläumssieg für Mourinho

Jose Mourinho hat mit Inters 1:0 gegen Lecce im übrigen eine bemerkenswerte Bestmarke aufgestellt.  Seit vier Jahren hat der portugiesische Trainer kein Heimspiel mehr verloren. 38-mal blieb er mit dem FC Porto und 60-mal mit dem FC Chelsea unbesiegt. Und auch mit Inter hat der 45-Jährige noch keine Heimpleite kassiert.

Mit zehn Punkten ist der Meister seit Mittwochabend alleiniger Tabellenführer und damit bestens gerüstet für das Derby am Sonntag gegen AC Milan. Sein persönlicher Rekord war Mourinho indes keine Silbe wert. Nach dem Arbeitssieg in San Siro verschwand der eigensinnige Coach und schickte Co-Trainer Bepe Baresi vor. Der lobte stellvertretend für seinen Chef die "großartige Mannschaftsleistung" und Torschütze Julio Cruz für seinen erlösenden Treffer in der 79. Minute.

Mourinho war da wahrscheinlich in Gedanken schon bei seinem ersten Derby."Im Derby werden wir unsere Klasse und kämpferische Stärke beweisen", versprach Torschütze Cruz dem Lokalrivalen einen heißen Kampf. "Das wird das Derby der Wahrheit", prophezeite die "La Gazzetta dello Sport" am Donnerstag. Milan hat sich nach seinem Fehlstart gefangen. Mit dem 2:1-Sieg bei Reggina gelang der Rot-Schwarzen der zweite Sieg in Folge. (APA)

 

Share if you care.