Evolutionär: Remix zum Einreichen

6. Oktober 2008, 12:03
posten

Das sound:frame-Festival 2009 sucht Medien­künstlerInnen, die sich mit der Geschichte der Visualisierung und dem Thema "Remix" auseinandersetzen

Die Geschichte zeitgenössischer Audiovision und die Arbeitsmethoden von MedienkünstlerInnen sind die beiden Themenschwerpunkte, mit denen sich das kommende sound:frame-Festival im April 2009 auseinandersetzen wird. Zur Teilnahme am Festival-Programm, das sich aus einer Ausstellung im Künstlerhaus Wien, Performances und Konferenzen zusammensetzt, sind ab sofort VisualistInnen, Video-, Sound- und sonstige MedienkünstlerInnen aufgerufen, sich inhaltlich am Thema zu beteiligen: "Was bedeutet Remix für unsere Kunst und unsere Arbeits- und Ausdrucksweisen?"

Anfänge im Experimentellen Film

Konkret beschäftigt sich sound:frame 2009 mit der Geschichte dieser Ausdrucksform und deren künstlerischen Ausformungen seit den 20er Jahren - den Anfängen des Experimentellen Films. Neben Walter Ruttmann und Hans Richter war vor allem Oskar Fischinger ein Pionier der filmischen Verbindung von Licht- und Tonspur. Tendenzen wie die (Liquid)Lightshows der 1960er Jahre, das Expanded Cinema, der formale Film, Multi-Media Performances und vieles mehr haben den Weg für die junge Kunst des VJings geebnet.

Remix: Open Remix

Den zweiten Themenschwerpunkt des Festivals bildet das Thema "Remix". Als typische Arbeitsweise und Ausdrucksform der elektronischen Musik wird dieses Phänomen in unterschiedlichen visuellen und audio-visuellen Kunstströmungen untersucht. Als Ausgangsbasis für eine Teilnahme am OpenRemix Projekt dient das neue UKO-Studioalbum "TheSistaSadieLifeShow".

Der Grundgedanke der Audio-Remixe, bei denen verschiedene Künstler aus originalen Audiospuren neue Nummern kreieren, wird hier auf der Video-, Foto- und Grafikebene weitergedacht. Hierfür werden zu ausgewählten Titeln nicht nur Audiosamples, sondern auch eigens dafür produzierte Videoclips und Fotoserien zur Bearbeitung bereitgestellt. Die besten Ergebnisse werden beim sound:frame-Festival im Wiener Künstlerhaus präsentiert. (fair)

sound:frame 2009
Festival zur Visualisierung elektronischer Musik
27. März bis 26. April 2009

Deadline: 05.01.2009 (Datum des Poststempels)
Einreichungen:
www.soundframe.at und http://uko.fm

  • Logo des sound:frame-Festivals 2009: Einreichunterlagen zur Teilnahme online erhältlich.
    logo: sound:frame

    Logo des sound:frame-Festivals 2009: Einreichunterlagen zur Teilnahme online erhältlich.

  • Bildmaterial des OpenRemix Projekts mit dem neuen UKO-Studioalbum "TheSistaSadieLifeShow".
    foto: sound:frame/kristin gruber

    Bildmaterial des OpenRemix Projekts mit dem neuen UKO-Studioalbum "TheSistaSadieLifeShow".

  • Kurzfilm von Hans Richter aus dem Jahr 1926 - Vorläufer heutiger Visualisierungsmethoden.

Share if you care.