Goldman Sachs-Garantie-Zertifikat auf einen Rohstoffkorb

24. September 2008, 08:37
2 Postings

WTI-Öl, Heizöl, Kupfer, Nickel, Mais, Sojabohnen und Gold mit Garantie - Von Christian Raba

Im Gegensatz zu den Aktienmärkten konnten sich die meisten Rohstoffe lange Zeit den Marktturbulenzen entziehen. Doch nun ist auch der als relativ stabil geltende Sektor ins Trudeln gekommen. Die rasante Talfahrt der Rohstoffe zog sich quer durch das gesamte Spektrum. Gold rutschte beispielsweise im letzten Halbjahr gut 25 Prozent, Nickel rund 47 und Rohöl der Sorte WTI Light seit Juli um etwa 35 Prozent ab. Auch zahlreichen anderen Rohstoffen erging es nicht viel besser. Ob es sich um das Platzen einer Blase aufgrund hochgetriebener Spekulationen handelt oder doch nur eine notwendige Konsolidierung, um in nächster Zeit wieder stark nach oben zu tendieren, bleibt abzuwarten.

Auf längere Sicht sprechen jedoch laut Meinung einiger Rohstoffexperten die Knappheit der Güter sowie der steigende Bedarf für eine weiterhin interessante Investitionsmöglichkeit. Viele Anleger haben deshalb Rohstoffen einen festen Platz im Portfolio eingeräumt, sei es als effektives Diversifizierungsmittel oder auch als Inflationsschutz und zur Renditeoptimierung. Goldman Sachs bietet derzeit ein Zertifikat auf einen Rohstoffkorb an, kombiniert mit einer 100-prozentigen Kapitalgarantie zum Laufzeitende.

Mittels des Garantie-Zertifikats partizipiert der Anleger eins zu eins (die genaue Partizipationsrate kann höher oder niedriger als 100 Prozent ausfallen und wird am Festlegungstag festgestellt) an der Wertentwicklung eines Basiswertekorbes. Dieser besteht aus WTI Rohöl (20 Prozent), Heizöl, Kupfer, Nickel (je 16 Prozent), Mais, Sojabohnen (je zwölf Prozent) und Gold (acht Prozent). Eine Performancebegrenzung (Cap) ist nicht vorhanden.

In den letzten drei Jahren des insgesamt fünfjährigen Zertifikates kommt die so genannte „asiatische Performanceberechnung" zum Einsatz. Hierbei wird anhand der monatlichen Durchschnittskurse die Wertenwicklung des Korbes berechnet. Dies schützt den Investor vor eventuellen kurzfristigen Kursrückgängen zum Laufzeitende, kann sich aber bei stark steigenden Kursen auch negativ auf die Rendite auswirken. Sollte der Wert des dem Zertifikat zugrunde liegenden Rohstoffkorbes am Laufzeitende geringer notieren als bei Auflage, so ist der eingesetzte Nominalwert zu 100 Prozent geschützt. Ein Währungsrisiko besteht nicht.

Das Garantie-Zertifikat von Goldman Sachs, ISIN: DE000GS09JP4, mit ordentlicher Fälligkeit am 1.10.13 kann noch bis zum 1.10.08 zu 100 Euro ohne Agio gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Nach den massiven Kursrutschen in den Basiswerten kann es sich für Anleger nun wieder lohnen in den Rohstoffmarkt einzusteigen. Die Kapitalgarantie zum Laufzeitende verhindert Schlimmeres, sollte der erhoffte Rebound nicht einsetzen. (Autor: Christian Raba, C&F Certificates and Funds)

Share if you care.