Karzai fordert Geld und Waffen

24. September 2008, 07:42
8 Postings

Präsident will Flugzeuge und Militärgerät für die Streitkräfte, um "die bösen Kerle zu bekämpfen"

New York - Der afghanische Präsident Hamid Karzai hat von der internationalen Gemeinschaft mehr Hilfsgelder für den Aufbau seines Landes gefordert. Das Land brauche zudem rasch neue Flugzeuge und Militärgerät für die Streitkräfte, damit "wir befähigt sind, uns selbst zu verteidigen und die bösen Kerle zu bekämpfen", sagte Karzai am Dienstag vor der Asiengesellschaft in New York. Der nächste US-Präsident müsse den Aufbau der afghanischen Streitkräfte stärker fördern. Karzai war wegen der UNO-Vollversammlung in die USA gereist.

Zuversicht

Karzai zeigte sich zudem zuversichtlich, dass die Vereidigung der neuen Regierung Pakistans auf eine neue Qualität der Zusammenarbeit hoffen lasse. Eine Kooperation "jenseits der Tage, in denen Extremismus und Radikales" die Politik des einen oder anderen bestimmten. Die Beziehungen der Nachbarländer wurden zuletzt von dem Streit über scheinbar rechtlose Rückzugsgebiete für Terroristen in den grenznahen Stammesgebieten Pakistans bestimmt.

Afghanistan ist auf massive internationale Finanzhilfe angewiesen. Die eigene Wirtschaft kommt kaum in Fahrt, das Land ist nach UNO-Statistiken auch fast sieben Jahre nach dem Sturz der radikalislamischen Taliban noch das fünftärmste Land der Welt. (APA/AP)

 

Share if you care.