Deutschland: Bewährungsstrafe für katholischen Priester nach Penis-Biss

23. September 2008, 15:24
9 Postings

Geistlicher behauptet zu Oralsex gezwungen worden zu sein - Stand nicht zum ersten Mal vor Gericht

Frankfurt/Main - Weil er beim Oralsex einem Mann in den Penis gebissen hat, ist ein katholischer Priester zu einer Bewährungsstrafe von sechs Monaten verurteilt worden. Das Amtsgericht Frankfurt sprach den 46-Jährigen am Dienstag der Körperverletzung schuldig. Während der vom Dienst suspendierte Geistliche behauptete, von dem anderen Mann unter Schlägen zum Oralsex gezwungen worden zu sein, glaubte das Gericht dem als Zeugen angehörten Opfer. Die Männer hatten sich in einem Homosexuellen-Lokal kennengelernt.

Der 1989 zum Priester geweihte Mann stand nicht zum ersten Mal vor Gericht. 1995 war er nach einem Messerangriff auf einen Strichbuben in Österreich wegen Mordversuchs zu zwölf Jahren Haftstrafe verurteilt worden, die er zum größten Teil verbüßte. Weil die neue Tat innerhalb der noch laufenden Bewährungszeit verübt wurde, hatte die Staatsanwaltschaft 18 Monate Haft ohne Bewährung beantragt. Die Amtsrichterin beließ es jedoch aufgrund der "guten Sozialprognose" bei der milden Bewährungsstrafe. (APA/dpa)

 

Share if you care.