Redesign von Facebook verärgert Nutzer

23. September 2008, 12:09
12 Postings

User sehen Facebook im Design-Chaos untergehen - 1,5 Millionen Nutzer unterzeichnen Online-Petition

"Never change a running system", diese IT-Weisheit hätten sich die Macher des Social Networks Facebook wohlmöglich zu Herzen nehmen sollen. Das Portal hat sein Aussehen geändert und damit zahlreiche User verärgert. Die Online-Petition eines Nutzers wurde gar 1,5 Millionen Mal unterschrieben, wie CNN berichtet.

"Sinnlose Änderungen"

Unter den 100 Millionen registrierten Nutzern mögen 1,5 Millionen nicht ins Gewicht fallen, doch der Ärger ist groß. "Die neue Version ist unaufgeräumt und es gibt keine Kontinuität", wie eine Nutzerin klagt. Es würden zu viele Schriftarten verwendet, sodass die Seite chaotisch wirke und die Navigation erschwert werde. Ein anderer Nutzer kritisiert, dass einige Änderungen sinnlos seien: "Der Grund wieso ich mich bei Facebook angemeldet habe, ist weil es einfach und leicht ist. Nun machen sie es nur komplizierter, ich mag es wirklich nicht."

Mehr Platz

Das neue Design der Seite trennt die Nutzerprofile in verschiedene Bereiche und stellt mehr Tools zur Verfügung, damit die User untereinander etwa Fotos einfacher austauschen können. Einiger Nutzer fürchten auch, dass das großzügigere Design der Seite Platz für mehr Werbung schaffen soll.

Auch zufriedene Nutzer

Zufriedene Stimmen gibt es natürlich auch. "Es braucht einfach Zeit, bis man sich daran gewohnt hat. Man muss geduldig sein", so ein Nutzer. Die Seite würde nun schneller laden, sehen Nutzer einen Hauptvorteil. Wenn sich ein Unternehmen wie Facebook nicht ändere, laufe es zudem Gefahr, dass es von einem anderen der unzähligen sozialen Netzwerke überholt werde.

Feedback erwünscht

Laut Mitgründer Mark Zuckerberg werde das neue Design nach einer Übergangsperiode mit beiden Layouts bereits von fast allen 100 Millionen User genutzt. Beide Versionen weiterzuführen sei zu aufwendig. Facebook müsse laufend verbessert werden. Und schließlich sei es auch im Sinne des Erfinders, dass die Nutzer Kritik an dem Portal äußern und damit zur Verbesserung beitragen - aber freilich nur in den eigenen Foren. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Facebook-Produkt Manager Mark Slee zeigt das neue Design

Share if you care.