Adobe stellt Creative Suite 4 vor - "Größter Launch in der Geschichte"

23. September 2008, 10:35
87 Postings

Großes Update für 13 Programme - 14 integrierte Technologien und sieben Online-Services - CS4 soll im Dezember erscheinen

Der Bildbearbeitungsspezialist Adobe Systems hat heute die kommende Adobe Creative Suite 4-Produktfamilie angekündigt. Die runderneuerte Produkpalette soll bestehende Workflows optimieren und die Zusammenarbeit zwischen Designern und Entwicklern vereinfachen. Zusätzliche Funktionen in den Bereichen Print, Web, mobile Endgeräte, interaktive Anwendungen, Film und Video komplettieren das Update. Laut Adobe handele es sich um den "bisher größten Software-Launch in der Geschichte" des Unternehmens, der sich durch eine neue Form der Flash-Integration auszeichnet. Die einzelnen Editionen - Creative Suite 4 Design-Editionen, Creative Suite 4 Web-Editionen, Creative Suite 4 Production Premium, Creative Suite 4 Master Collection - fassen je nach Umfang bis zu 13 Programme, 14 integrierte Technologien und sieben Services zusammen.

Zu den überarbeiteten Hauptprogrammen zählen neben der Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop CS4 und dem Videoschnittprogramm Premiere Pro CS4, InDesign CS4, Illustrator CS4, Flash CS4 Professional, Dreamweaver CS4 sowie After Effects CS4.

Features

Der vereinfachte Workflow innerhalb der Creative Suite 4 soll den Wechsel zwischen unterschiedlichen Medien erlauben, ohne ein Projekt verlassen zu müssen. Zu den Highlights der neuen Funktionen zählen unter anderem das neue Live Preflight-Werkzeug in InDesign CS4, mit dem Nutzer Produktionsfehler vermeiden und über die anpassbare Links-Palette Dateien noch besser platzieren können. Content-Aware Skaling, eine neues Werkzeug in Photoshop CS4 und Photoshop CS4 Extended zur inhalts-abhängigen Skalierung, setzt ein Bild automatisch wieder korrekt zusammen, wenn dessen Größe verändert wird, indem es zentrale Bestandteile bei der Anpassung an das neue Format erhält. Die erweiterte Version von Dynamic Link in der Creative Suite 4 Production Premium lässt Anwender Inhalte zwischen After Effects CS4, Premiere Pro CS4, Soundbooth CS4 und Encore CS4 austauschen, sodass Veränderungen auch ohne erneutes Rendern umgehend angezeigt werden. Für dynamische Web-Kreationen verspricht Adobe Leistungsverbesserungen des Flash Player 10.

3D

Auch soll die Creative Suite 4 den Umgang mit 3D-Objekten vereinfachen, indem sie die Erstellung, Verknüpfung, und Animation von 3D-Modellen aus gewohnten Anwendungen heraus ermöglicht. Flash CS4 Professional erlaubt künftig etwa die Anwendung von Tweens auf Objekte anstelle von Keyframes, wodurch Nutzer die vollständige Kontrolle über die einzelnen Animationsattribute erhalten. Das neue Bone-Tool in Flash CS4 Professional hilft dabei, realistischere Animationen zwischen verknüpften Objekten zu erzeugen. Mit einer durchsuchbaren Bibliothek von mehr als 450 Geräteprofilen führender Hersteller, die kontinuierlich aktualisiert wird, haben Anwender über Adobe Device Central CS4 die Möglichkeit, ihre mit den CS4-Lösungen erstellten mobilen Inhalte schnell zu testen.

Online-Services

Zentraler Bestandteil ist auch die Integration von Online-Diensten, üder die Kreative und Entwickler über das Netz zusammenarbeiten können. Auf die Web-Konferenzlösung Adobe ConnectNow, einen Bestandteil des Angebots Acrobat.com, lässt sich von InDesign CS4, Illustrator CS4, Photoshop CS4 und Photoshop Extended CS4, Flash CS4 Professional, Dreamweaver CS4, Fireworks CS4 und Acrobat 9 Pro aus zugreifen, um sich in Echtzeit mit bis zu zwei Kollegen oder Kunden auszutauschen. Über Adobe Kuler können Designer Farbkombinationen online mit anderen Nutzern teilen, der Zugriff auf diesen Service ist jetzt direkt aus InDesign CS4, Illustrator CS4, Photoshop CS4 und Photoshop Extended CS4, Flash CS4 Professional und Fireworks CS4 möglich.

Zu weiteren Online-Diensten zählen Adobe Community Help für technische Fragen, Resource Central für den Zugriff auf Nachrichten und Tutorials zu Video- und Audio-Produkten, sowie Filmmusik, Soundeffekte und andere Medienbestände für Soundbooth, und Adobe Bridge Home, eine Quelle für Tipps, Tutorials, Nachrichten und kreative Inhalte.

Preise und Verfügbarkeit

Die Adobe Creative Suite 4 und die darin enthaltenen Einzelprodukte werden auf Deutsch voraussichtlich ab Dezember 2008 im Fachhandel sowie im Adobe Store verfügbar sein. Die Adobe Creative Suite 4 Design Premium wird 2.199 Euro (zzgl. Mehrwertsteuer) kosten, die Creative Suite 4 Web Premium ist für 1.899 Euro (zzgl. MWST) erhältlich. Die Creative Suite 4 Production Premium kostet 2.099 Euro (zzgl. MWST), der Preis für die Creative Suite 4 Master Collection liegt bei 2.999 Euro (zzgl. MWST).

Eine Beta-Version des Adobe Flash Player 10 steht derzeit als kostenfreier Download in den Adobe Labs zur Verfügung. Die Verfügbarkeit der finalen Version wird für Ende dieses Jahres erwartet. (zw)

  • Der neue Photoshop.
    adobe

    Der neue Photoshop.

  • Artikelbild
Share if you care.