Ölpreise fallen deutlich

29. September 2008, 08:44
67 Postings

Händler begründeten den Rückgang überwiegend mit dem festeren Dollar, der vom Rettungsplan der US-Regierung profitiert hatte

Singapur - Die Ölpreise sind am Montag im frühen Handel gesunken. Der Preis für ein Barrel (150 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im November fiel um 1,22 Dollar auf 105,67 Dollar (72,18 Euro). Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank um 1,04 Dollar auf 102,50 Dollar.

Händler begründeten den Rückgang überwiegend mit dem festeren Dollar, der von der Einigung über den Rettungsplan der US-Regierung für die Bankenbranche profitiert habe. Ölgeschäfte werden weltweit in der US-Währung abgerechnet. Am Wochenende hatten sich Demokraten und Republikaner im Kongress auf ein Rettungsprogramm geeinigt, das den Ankauf fauler Kredite von angeschlagenen US-Banken vorsieht.

Zum Dollarkursanstieg habe auch beigetragen, dass in Europa der deutsche Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate (HRE) und der belgisch-niederländische Finanzkonzern Fortis in eine prekäre Lage geraten seien. (dpa)

 

Share if you care.