Ausgesetzte Kröten mit gefährlichem Pilz infiziert

22. September 2008, 18:20
posten

Washington - Karl Kraus' Diktum, wonach gut gemeint das Gegenteil von gut ist, bestätigte sich an einem Rettungsprogramm für Geburtshelferkröten auf Mallorca. Durch Züchtungen wollte man die Art wieder heimisch machen. Doch die 1991 ausgesetzten Tiere waren mit dem lebensbedrohlichen Pilz Batrachochytrium dentrobatidis infiziert, der damals noch unbekannt war. Immerhin: Die Tiere dürften die Infektion als Art überleben, berichten Forscher im Fachblatt "Current Biology". (tasch/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 23. 9. 2008)

Share if you care.