"Milchskandal"

22. September 2008, 14:55
posten

Einzelheiten zu Melamin und dem Skandal

- Melamin ist eine industrielle Chemikalie, die bei der Produktion von Kunststoffen verwendet wird. Hergestellt wurde sie erstmals vom deutschen Wissenschaftler Justus von Liebig in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts.

- Melamin ist reich an Stickstoff und vergleichsweise billig. Wird es Milchpulver beigemischt, lässt es den Proteingehalt höher erscheinen. In Qualitätstest wird der Proteingehalt gewöhnlich durch den Stickstoffgehalt bestimmt.

- Bisher sind vier Kinder in China gestorben - etwa 13.000 werden derzeit nach dem Genuss verseuchter Milch in Krankenhäusern behandelt. Mehr als 80 Prozent der Erkrankten sind Kinder unter zwei Jahren.

- Über die langfristigen Auswirkungen auf den Menschen ist noch wenig bekannt. Wissenschaftler schließen nicht aus, dass sich Melamin in Nierenkanälen bei Patienten kristallisieren könnte, auch wenn bei diesen bereits Nierensteine entfernt wurden. Die Kristallisierung könne zur Verstopfung und damit zu einer dauerhaften Nierenschädigung bis zum Organversagen führen.

- Die betroffenen Länder sind Bangladesch, Brunei, Burundi, China, Gabun, Hongkong, Japan, Malaysia, Burma, die Philippinen, Singapur, Südkorea, Taiwan und Vietnam

- An internationalen Marken sind betroffen: Das Schweizer Unternehmen Nestle hat in Hongkong ein Produkt zurückgerufen, nachdem einige Proben positiv auf Melamin getestet wurden. Die Kaffeehauskette Starbucks befürchtet, von seinem Lieferanten Mengiu Dairy mit kontaminierter Milch beliefert worden zu sein. Das Unternehmen nahm aus mehr als 300 Filialen in China Milch aus dem Angebot. (APA/Reuters)

 

Share if you care.