Schweiz reicht "Der Freund" für Auslands-Oscar ein

22. September 2008, 14:16
posten

Film bei Publikum und Filmfestivals beliebt

Bern - Der Spielfilm "Der Freund" von Micha Lewinsky wird die Schweiz beim Wettbewerb um die Oscars 2009 vertreten. Das teilte das Bundesamt für Kultur (BAK) am Montag mit. Das BAK habe das Werk, das 2008 den Schweizer Filmpreis in zwei Kategorien erhalten hat, auf Empfehlung einer eigens dafür eingesetzten Expertengruppe in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" angemeldet.

"Der Freund" sei aufgrund seiner Beliebtheit beim Publikum in den Schweizer Kinos und an internationalen Filmfestivals ausgewählt worden. Die charmante Tragikomödie lasse "das große Potenzial des noch jungen Filmemachers aufleuchten".

Missverständnisse und Lügengefelcht

Der Film erzählt die Geschichte vom schüchternen Emil, der unsterblich in die Sängerin Larissa verliebt ist. Nach ihrem Tod halten ihre Hinterbliebenen Emil irrtümlich für Larissas Freund, was ihnen etwas Trost spendet. Aus dem Missverständnis wird ein Lügengeflecht, aus dem Emil kaum noch herauskommt, erst recht, als sich eine Beziehung mit Larissas Schwester anzubahnen scheint.

Aus allen eingereichten ausländischen Filmen wird ein Ausschuss der Academy sechs zur Nominierung auswählen. Diese werden, so wie die Nominierten in allen Kategorien, am 22. Jänner 2009 vorgestellt. Die Academy Awards werden am 22. Februar in Los Angeles verliehen. (APA/sda)

 

Share if you care.