Acer will Computer-Fabrik aus Tschechien nach Ungarn verlegen

22. September 2008, 13:46
1 Posting

Acer-Marketingchef in Ungarn kündigt Produktion in Szekesfehervar an

Der weltweit drittgrößte Computerproduzent Acer will seine Fabrik für Desktop-Computer aus Tschechien ins westungarische Szekesfehervar (Stuhlweißenburg) verlagern. Das berichtete die ungarische Nachrichtenagentur MTI am Montag unter Berufung auf den ungarischen Marketingdirektor von Acer, Balazs Szalay.

"Zurück zum Desktop"

Welche Kapazität die neue Produktion haben und wie viele neue Arbeitsplätze dies bringen würde, sagte Szalay nicht, versprach aber Auskunft darüber für einen späteren Zeitpunkt.

Das taiwanesische Unternehmen Acer hatte am vergangenen Freitag seine globale Pressekonferenz in Budapest abgehalten. Dabei war von Investitionen in Ungarn nicht die Rede gewesen. Die Konzernführung hatte lediglich über Marktstrategien gesprochen.

Als eine davon wurde unter dem Motto "zurück zum Desktop" die Absicht präsentiert, die Desktop-Computer, die sich wesentlich schlechter verkaufen als die Laptops, den Kunden wieder schmackhaft zu machen. Thema war auch der Kostendruck und der allgemeine Preisrückgang bei Laptops.(APA/dpa)

 

Share if you care.