Comic-Newcomer: "Mouse Guard"

22. September 2008, 11:57
10 Postings

Auf mehrere Bände angelegte Saga "Mouse Guard" spielt im Mittelalter - David Petersen entwickelt eigenen Zeichen- und Erzählstil

Asperg - Dem US-Amerikaner David Petersen ist gleich mit seinem Comicdebüt ein großer Wurf gelungen. "Mouse Guard - Herbst 1152" heißt der erste Titel seiner auf mehrere Bände angelegten Saga um eine verschworene Gemeinschaft von Mäusen. Petersen hat einen ungewöhnlichen Schauplatz und eine ungewöhnliche Zeit für seine Geschichte gewählt. Im Mittelalter lässt er die konsequent aus Sicht der Nager erzählte Abenteuerstory um Ehre, Verlust und das Ringen um die richtige Herrschaftsform spielen.

Eigener Stil

Der Leser begleitet eine Gruppe von Wächtern, die die unterirdische Mäuse-Stadt Lockhaven vor Feinden beschützen soll. Schwerer als die Kämpfe gegen Schlangen, Wölfe oder Krabben wiegen aber die internen Intrigen machthungriger Mäuse aus dem eigenen Volk. In herbstlichen Braun-Tönen entfaltet Petersen einen ganz eigenen Zeichen- und Erzählstil, der sich jenseits aller Mäuse-Niedlichkeit bewegt. Da wird ein gewöhnlicher Waldweg im Regen für das Heer der Mäuse zu einem riesigen Schlachtfeld. In einer kleinen Baumhöhle versteckt sich die Wohnung eines der legendärsten Kämpfers der Lockhaven-Mäuse. Der zweite "Mouse Guard"-Band "Winter 1152" soll im Frühjahr 2009 erscheinen. (APA/dpa)

David Pertersen: Mouse Guard 01: Herbst 1152, Cross Cult bei Amigo Grafik, Asperg, 192 S., Euro 24,90, ISBN 978-3-936480-55-9

  • Das Mittelalter aus der Sicht von Mäusen.
    cover: cross cult

    Das Mittelalter aus der Sicht von Mäusen.

Share if you care.