Bewaffneter Banküberfall - Zwei Täter flüchteten

22. September 2008, 11:43
posten

Keine Verletzten - Fahndung bisher ergebnislos

Wien - Zwei vorerst unbekannte Männer haben Montagvormittag in Wien-Meidling eine Filiale der BKS-Bank überfallen. Während einer der beiden Täter eine Pistole bei sich hatte und das Geld einforderte, blieb der zweite Räuber eher im Hintergrund. Beide konnten mit dem erbeuteten Geld in Richtung Meidlinger Markt flüchten. Zwei Bankangestellte und zwei Kunden, die sich in der Filiale aufhielten, wurden nicht verletzt, so die Polizei.

Die beiden von den Zeugen als eher junge Männer beschriebenen Täter betraten gegen 10.25 Uhr die BKS-Bank in der Niederhofstraße 23. Der schlanke und etwas kleinere der beiden Verdächtigen schrie die Kassierin mit den Worten "Geld her, Geld her" an, hieß es von der Polizei. Dann stopfte der bewaffnete Mann das Bargeld in seine beige Kapuzenjacke. Maskiert waren die Räuber jeweils mit einem schwarzen Schal, den sie über Mund und Nase gezogen hatten. Der schlanke Täter trug zu seiner Jacke eine blaue Jeans und helle Stoffhandschuhe. Sein korpulenter Komplize hatte eine graue Jacke und schwarze Handschuhe an. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bisher ergebnislos, erklärte die Polizei.(APA)

 

Share if you care.