Leberkas-Pepi in London

22. September 2008, 11:22
93 Postings

Ein Linzer "Leberkas"-Standl eröffnet seine erste Filiale in London - Weitere Lokale in der britischen Fast-Food-Metropole sind geplant

Linz - Der Linzer Imbissbetreiber "Leberkas-Pepi" hat eine Filiale in London eröffnet. "Imbiss Austrian beer food" heißt das Geschäft in einer Nebenstraße des Hydeparks, das seit September zwölf Sorten Leberkäse, Würstel, österreichisches Bier und heimische Weine serviert. Wenn alles nach Plan läuft, seien weitere Lokale in der britischen Fast-Food-Metropole geplant, gab Betreiber Christoph Baur am Montag in einer Presseaussendung bekannt.

Probeverkostungen mit Erfolg

Der "Leberkas-Pepi" - mittlerweile ein Linzer Original - wurde vor 13 Jahren gegründet, seit sieben Jahren führt Baur den Betrieb. Heute gibt es drei Filialen in der Stahlstadt bzw. ihrer Umgebung. Nun wagt Baur den Sprung über den Ärmelkanal. Bei einer Probeverkostung vor einem Jahr zeigten sich die Londoner von dem oberösterreichischen Fast-Food angetan. "Die Briten verbinden Österreich automatisch mit Qualität", ist Baur optimistisch, auf der Insel Fuß fassen zu können.

Die Vision, seinen Leberkäse über die Grenzen zu bringen, hatte Baur schon länger. Vor zwei Jahren lernte er während einer London-Reise Uka und Ken Summers kennen und machte sie zu seinen Partnern. "Neben erstklassiger Qualität wollen wir den Engländern auch die österreichische Ess- und Trinkkultur näher bringen", sagen die beiden. Baur soll das nötige Know-how beisteuern. (APA)

 

  • Ein Stück österreichische Esskultur: Die Leberkäs-Semmel
    foto: matthias cremer

    Ein Stück österreichische Esskultur: Die Leberkäs-Semmel

Share if you care.