Warnung vor "Elektro"-Zigaretten

22. September 2008, 10:50
posten

Das neues Produkt sei laut WHO nicht als Rauchentwöhnung geeignet - Warnung vor giftigen chemischen Zusätzen

Genf - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor sogenannten elektronischen Zigaretten gewarnt. Die Zigarette, die nicht angezündet wird und keinen Rauch, sondern nur Dampf abgibt, sei nicht zur Rauchentwöhnung geeignet, erklärte Douglas Bettcher, der bei der WHO für Tabak zuständig ist, am Freitag in Genf. "In dem Produkt sind eine Anzahl chemischer Zusätze, die sehr giftig sein können", sagte er weiter.

Werbung mit WHO-Logo

Besonders verärgert ist die WHO nach den Worten von Bettcher, dass Hersteller des Zigaretten-Produkts mit dem WHO-Logo auf ihren Websites oder auf den Beilagen der Zigarettenschachteln werben. Die UN-Organisation hat die Hersteller deshalb aufgefordert, dies zu unterlassen.

Die elektronischen Zigaretten sind gewöhnlich aus Edelstahl und haben mit Nikotinflüssigkeit gefüllte Kammern. Die Zigaretten könnten sogar den gegenseitigen Effekt haben und Nichtraucher wie junge Menschen oder Kinder dazu ermutigen, das Rauchen anzufangen, sagte Bettcher.

Die Zigarette wurde 2004 in Hongkong von einer chinesischen Firma entwickelt und wird jetzt unter anderem in Deutschland, Brasilien, Kanada, Finnland und Israel meist über das Internet vertrieben. Die Türkei ist laut WHO das einzige Land, dass die neuartige Zigarette wieder vom Markt genommen hat, weil es noch nicht genügend wissenschaftliche Erkenntnisse darüber gibt. (APA/AFP)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Bei der elektronischen Zigarette besteht der Qualm aus Wasserdampf und die Glut ist elektrisch. Sie versorgt Raucher durch einen elektronischen Zerstaeuber mit Nikotin, Nichtrauchernasen werden nicht gestört.

Share if you care.