Zweite Runde, zweiter KAC-Sieg

21. September 2008, 21:47
3 Postings

Torriecher und solide Abwehr entschieden die Partie in Graz zu Gunsten der Klagenfurter - Doppelschlag im Mitteldrittel brachte Entscheidung

Graz - Nach Innsbruck und Szekesfehervar ist auch der KAC am Sonntag mit zwei Siegen in zwei Spielen in der Erste Bank Eishockeyliga gestartet. Die Kärntner siegten bei den Graz 99ers klar 5:2 (2:1,3:1,0:0). Eine nahezu perfekte Chancenauswertung und eine sichere Verteidigung waren der Basis zum Erfolg. Ein Doppelschlag im Mitteldrittel brachte die Entscheidung.

Die 99ers starteten gut und hielten anfangs gut mit dem Favoriten mit, wurden aber innerhalb von nur 16 Sekunden von Schellander (11.) und Herburger (12.) kalt erwischt. Darauf übernahm der KAC klar das Kommando. Durch Iobs Anschlusstor (17.) gingen die Grazer aber hoffnungsvoll noch in die erste Pause.

Auch im zweiten Durchgang entwickelte sich zunächst ein schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Und wieder war es der KAC, der seine Chancen nutzen konnte. Brandner erhöhte in der 28. Minute gegen eine schlecht positionierte Grazer Verteidigung auf 3:1, bevor Hager und Herburger mit seinem zweiten Treffer zwischen Minute 36 und 38 alles klar machten. Stuarts Tor zum 2:5 war nur mehr Ergebnis-Kosmetik.

Zu souverän präsentierte sich der Rekordmeister in den letzten 20 Minuten, als dass sie von den Grazern ernsthaft unter Druck gesetzt werden konnten. Ein Treffer der Klagenfurter wurde aberkannt, weil das Tor verschoben wurde, bevor der Puck die Torlinie passierte. Der im Schlussabschnitt für Grumet-Morris aufs Eis geschickte Graz-Schlussmann Weinhandl blieb ohne Gegentreffer.
(APA)

Graz 99ers - KAC 2:5 (1:2,1:3,0:0). Graz, 3.500, SR Trilar. Tore: Iob (17.), Stuart (40.) bzw. Schellander (11.), Herburger (12., 38.), Brandner (28.), Hager (36.). Strafminuten: 12 (plus 10 Herzog) bzw. 16

Share if you care.