Oppositionsbündnis boykottiert Parlamentswahl

21. September 2008, 14:41
posten

Grund: Staat verweigert Opposition Beteiligung an regionalen Wahlleitungen

Minsk/Moskau - Eine Woche vor der Parlamentswahl in Belarus hat sich das Oppositionsbündnis Vereinigte demokratische Kräfte zu einem Boykott entschieden. Die Staatsmacht habe den Regierungsgegnern erneut eine Beteiligung an den regionalen Wahlleitungen verweigert, was eine Kontrolle der Stimmenauszählung am 28. September unmöglich mache, erklärte die Opposition am Sonntag in der Hauptstadt Minsk.

Im Land des autoritär regierenden Staatspräsidenten Alexander Lukaschenko sei es weiterhin so, dass "Kandidaten nicht gewählt, sondern ernannt werden". Das sagte der Vorsitzende des Bündnisses, Winzuk Wetscherko, nach Angaben der Agentur Interfax. Die Opposition wollte ursprünglich 78 Kandidaten für die insgesamt 110 Parlamentssitze nominieren. Die Boykott-Entscheidung des Oppositionsbündnisses sei aber für die Kandidaten nicht bindend, hieß es in Minsk. (APA/dpa)

 

Share if you care.