Zwei Autobomben im nächtlichen Spanien explodiert

21. September 2008, 10:23
posten

Erster Sprengsatz forderte in baskischem Vitoria keine Verletzten - Zweite Bombe vor einer Polizeistation fügte fünf Menschen Verletzungen zu

Madrid - Bei der Explosion einer Autobombe vor einer Polizeiwache in der nordspanischen Stadt Ondarra sind Medienberichten zufolge mindestens fünf Menschen verletzt worden. Der Sprengsatz detonierte in der Nacht zu Sonntag in der baskischen Stadt, wie die Nachrichtenagentur Europa Press berichtete. Die Zahl der Verletzten könne sich möglicherweise noch erhöhen, hieß es unter Berufung auf Polizeiangaben weiter. Demnach detonierte der Sprengsatz gegen 04.30 Uhr morgens. Es habe keinen Warnanruf gegeben.

Eine zweite Bombe war zuvor gegen Mitternacht in der baskischen Stadt Vitoria explodiert. Nach Polizeiangaben gab es dort keine Verletzten. Zuvor hatte ein anonymer Anrufer im Namen der baskischen Untergrundorganisation ETA vor dem Sprengsatz gewarnt.

Die ETA kämpft seit fast 40 Jahren gewaltsam für die Unabhängigkeit des im Norden Spaniens gelegenen Baskenlandes. Dabei wurden mehr als 820 Menschen getötet. Die EU und die USA betrachten die militanten Untergrundkämpfer als Terrororganisation. (APA/AFP)

 

Share if you care.