Bergzeitfahren an Leipheimer

20. September 2008, 19:01
1 Posting

Contador steht nach Platz zwei vor Vuelta-Sieg - Vor letzter Etappe 46 Sekunden Vorsprung auf Teamkollegen Leipheimer

Alto de Navcerreda - Lokalmatador Alberto Contador steht bei der 63. Spanien-Rundfahrt vor dem Gesamtsieg und damit dem Gewinn seiner dritten großen Rundfahrt nach der Tour de France (2007) und dem Giro d'Italia (2008). Dem Fahrer der kasachischen Astana-Mannschaft genügte am Samstag im 17 Kilometer langen Einzelzeitfahren nach Alto de Navcerrada der zweite Platz hinter seinem Teamkollegen und schärfsten Verfolger Levi Leipheimer, um das Gold-Trikot zu behaupten. Damit ist Contador auf der nur 102 Kilometer langen letzten Etappe am Sonntag nach Madrid wohl nur noch durch einen Sturz der Sieg zu nehmen.

Leipheimer war in 33:06 Minuten Schnellster vor Contador und dem zeitgleichen Spanier Alejandro Valverde. Bereits das erste Zeitfahren hatte Leipheimer für sich entscheiden können. Der diesjährige Giro-Sieger Contador büßte zwar 31 Sekunden auf den US-Amerikaner ein, nahm aber zum Abschluss in die 21. Etappe noch 46 Sekunden Vorsprung auf seinen Kollegen mit. Gesamtdritter ist nach dem vierten Tagesrang der spanische Tour-Sieger Carlos Sastre mit 4:12 Minuten Rückstand. (APA/dpa/Si)

Ergebnisse der 63. Spanien-Rundfahrt:

20. Etappe (Bergzeitfahren La Granja de San Ildefonso - Alto de Navacerrada/17,1 km): 1. Levi Leipheimer (USA) Astana 33:06 Min. - 2. Alberto Contador (ESP) Astana +31 Sek. - 3. Alejandro Valverde (ESP) Caisse d'Epargne gleiche Zeit - 4. Carlos Sastre (ESP) Team CSC 1:02 Min. - 5. David Moncoutie (FRA) Cofidis 1:09 - 6. Ezequiel Mosquera (ESP) Xacobeo 1:15

Gesamtwertung: 1. Contador 77:55:29 Std. - 2. Leipheimer +46 Sek. - - 3. Sastre 4:12 Min. - 4. Mosquera 5:19 - 5. Valverde 6:00 - 6. Joaquin Rodriguez (ESP) Caisse d'Epargne 6:50

 

Share if you care.