Schoko-Tabelle wird süßer

20. September 2008, 17:31
13 Postings

Admira verabschiedet sich mit 2:1 in Leoben vom Tabellenende

Leoben  - Mit dem zweiten Sieg der Ära Schachner hat die Admira am Samstag die rote Laterne in der Adeg-Ersten-Fußball-Liga an die Lustenauer Austria abgegeben. Die Niederösterreicher feierten in der Steiermark in einer abwechslungsreichen Partie dank Toren von Rene Schicker und Friesenbichler einen 2:1-Erfolg. Die Leobener haben in vier Heimpartien erst vier Punkte geholt.

Mit zwei Knalleffekten binnen zehn Minuten wurde die Partie eröffnet: Der Admiraner Rene Schicker setzte schon in der zweiten Minute einen direkten Freistoß zum 1:0 für die Gäste in die Maschen, die Hausherren reagierten nur wenig später: Ein schöner Volley-Schuss des völlig vernachlässigten Briza fand seinen Weg nach einer abgespielten Eckball-Variante aus rund zwölf Metern ins Netz (10.).

Ein offener, wenngleich von beiden Teams harmlos gestalteter Abschnitt mündete erst in den letzten 15 Minuten der ersten Hälfte in eine Drangphase der Admira, die kurz vor der Pause mit dem 2:1 belohnt wurde: Nach einem unnötigen Handspiel von Pavlov netzte Friesenbichler vom Elfmeterpunkt souverän ein (41.).

Leoben agierte nach dem Seitenwechsel trotz enttäuschender Sturmspitzen (v.a. Pavlov) wesentlich agiler, beide Teams kamen im weiteren Spielverlauf zu mehreren Möglichkeiten. Fröschl (46.) und Stadler (50.) vernebelten die größten Chancen für die Leobener, aufseiten der Gäste vergab Ledezma alleinstehend aus zehn Metern die beste Gelegenheit der zweiten Hälfte kläglich (68.). In der 83. Minute warf sich Dibon in höchster Not in einen Spirk-Versuch aus wenigen Metern, Stadler traf in der 90. Minute noch das Außennetz. (APA)

DSV Leoben - FC Trenkwalder Admira 1:2 (1:2). Stadion Donawitz, 600, SR Grobelnik.

Torfolge: 0:1 (2.) R. Schicker, 1:1 (10.) Briza, 1:2 (41.) Friesenbichler (Hands-Elfmeter)

Leoben: Schenk - Hiden (75. Alar), Friess, Muhr, Briza - Rauter, Sekic (91. Rinnhofer), Säumel, Spirk - Fröschl (46. Stadler), Pavlov

Admira: Mandl - Dospel, Dibon, Horvath, A. Schicker - R. Schicker (77. Mattes), Zakany, Hota (70. Morgenthaler), Cemernjak - Ledezma, Friesenbichler

Gelbe Karten: Säumel, Briza, Pavlov bzw. Ledezma

Share if you care.