Keine Erleichterungen für Privatsender vor der Wahl

19. September 2008, 19:41
1 Posting

Umsetzung der EU-Mediendiensterichtlinie und die Änderung des Privatradio- und des Privatfernsehgesetzes lassen auf sich warten

Neuwahlbedingt auf sich warten lassen indes die Umsetzung der EU-Mediendiensterichtlinie und die Änderung des Privatradio- und des Privatfernsehgesetzes in Österreich. Michael Kogler vom Bundeskanzleramt sieht vor allem bei Abrufdiensten (On-Demand-Services), der Neuordnung des Kurzberichterstattungsrechts und der Ko- und Selbstregulierung Nachbesserungsbedarf im aktuellen Mediengesetz. Es gebe Überlegungen, "Veränderungen vorzunehmen", so Kogler beim Rundfunkforum in Wien. (APA)

Share if you care.