EU-Kommission: Auslands-SMS soll maximal 11 Cent kosten

19. September 2008, 17:03
14 Postings

"Die Kosten rechtfertigen diese hohen Preise nicht mal ansatzweise", sagte die in der Kommission für Telekommunikation zuständige Reding

EU-Kommissarin Viviane Reding will Europas Telekom-Konzerne zu drastischen Preissenkungen bei grenzüberschreitenden SMS-Diensten zwingen. senken. Nach einer Verordnung, die am kommenden Dienstag in Brüssel vorgelegt werden solle, dürften im Ausland versandte SMS-Mitteilungen künftig allenfalls 11 Cent kosten, berichtete das Magazin "Der Spiegel" am Samstag vorab.

Keine Rechtfertigung

Bislang müssten deutsche Handynutzer bis zu 60 Cent für eine Kurzmitteilung aus dem Ausland zahlen, Belgier sogar bis zu 80 Cent. "Die Kosten rechtfertigen diese hohen Preise nicht mal ansatzweise", sagte die in der Kommission für Telekommunikation zuständige Reding. Brüssel wolle den Mobilfunk-Anbietern außerdem sekundengenaue Abrechnungen für Auslandsgespräche vorschreiben. Bisher werde jede angefangene Minute berechnet. Die neuen Regelungen sollten im Sommer nächsten Jahres in Kraft treten.(Reuters)

Share if you care.