Eingeständnis: Zach war doch indirekt für EADS tätig

19. September 2008, 15:53

Schmidt: Wird dennoch Bundessprecher beim Liberalen Forum bleiben - Zach habe "in der Politik seine Unbefangenheit bewiesen"

Wien - Heide Schmidt sagt, sie täte es so nicht machen. Und sie legt an sich selbst andere Maßstäbe an. Es stimmt, dass Alexander Zach, Bundessprecher des Liberalen Forums, für EADS indirekt tätig war und dafür Geld bekommen hat. Und dennoch als Politiker gegen die Eurofighter, ein Produkt von EADS, aufgetreten ist. Zach selbst hat dementiert, zu EADS in einer Geschäftsbeziehung gestanden zu sein. Das sei auch richtig, argumentiert Heide Schmidt. Zach sei nur indirekt für EADS tätig gewesen, da sei das Hamburger PR-Büro Salaction zwischengeschaltet gewesen. Unbestritten sei, dass Zach mit seiner Agentur euro:contact für die Hamburger Agentur Aufträge erledigt habe, auch für EADS.

Schmidt ist mit der ganzen Angelegenheit offensichtlich unglücklich, dennoch werde Zach an Bord des Liberalen Forums bleiben: In der Politik habe der Abgeordnete seine Unbefangenheit bewiesen, als er eben trotz seiner Tätigkeit für EADS für die Einsetzung des Untersuchungsausschusses eingetreten sei. Dass Zach nicht mehr Geschäftsführer von euro:contact ist, sei Heide Schmidt "sehr recht", sagt sie im Gespräch mit dem Standard. Für einen Rücktritt von Zach sieht Heide Schmidt keinen Grund.
Die Vorwürfe, die gegen Zach und auch Hans Peter Haselsteiner erhoben werden, seien "alte Geschichten aus dem Jahr 2006", sagt Schmidt, die Vorwürfe seien bereits damals geklärt worden. Dass die Vorwürfe nunmehr von Grünen und dem EU-Abgeordneten Hans-Peter Martin erhoben werden, rechnet Schmidt einem "parteitaktischem Interesse" zu.

Wieder aufgetaucht

Zach selbst war die längste Zeit auf Tauchstation, am Freitag meldete er sich schließlich doch beim Standard. Er sehe die Vorwürfe nicht. Es stimme, dass er über die Partneragentur Salaction indirekt für EADS tätig geworden sei, etwa, indem er "Medienbeobachtung zum Thema Abfangjäger" durchgeführt habe. Es habe aber keine direkte Geschäftsverbindung mit EADS gegeben und er habe auch keine Lobbying-Tätigkeit durchgeführt. Dass die Liberalen immer gegen die Beschaffung der Eurofighter waren, beweise doch nur seine politische Unabhängigkeit.
Der politischen Konkurrenz gehe es nur darum, den Einzug des Liberalen Forums ins Parlament zu verhindern. Die Materalien mit Vorwürfen gegen ihn seien gestohlen und teilweise gefälscht worden.

Der LIF-Bundessprecher hatte in den vergangenen Tagen die Vorwürfe, für EADS gearbeitet zu haben, stets zurückgewiesen. Aus Unterlagen, die dem Standard vorliegen, und der Auskunft von Zeugen ging aber hervor, dass Zach sehr wohl Aufträge für EADS durchgeführt hat - wie er jetzt auch eingesteht. (völ, DER STANDARD Printausgabe, 20./21.9.2008)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 1652

1. Hat er die schwarz-blauen Abg. bestochen, damit diese EF beschaffen?
2. Hat er die roten manipuliert, damit sie diese teure Reduktion der EF machen?
3. Hat Z das Rapid-Sponsoring gemacht?
4. Hat Z den UA in eine Sackgasse geführt, damit nichts über die Geschäfte rauskommt?
5. Z hält mit seinen Aufträgen die Strabag am Leben
6. Z ist für die ung. Reg. verantwortlich

Wenn das alles stimmt, dann aber Hut ab vor Alexander Zach, denn dann ist er ein wirklich fähiger Mann. Diesen Elan für Österreich und wir sind wieder eine Weltmacht

Zach ist kein Berufspolitiker und hat daher auch mit Firmen zu tun. Über den Auftrag einer deutschen Firma soll er Medienberichte über EADS sammeln. HPM geht mit gestohlenem Material das nichts aussagt, gegen Zach vor.
EADS = nicht nur EF, die bauen noch so kleine Fliegerlein, mit denen unser Niki auch herumkurvt (hab gehört, dass das deren Hauptgeschäft sein soll)Lobbying? oder nur wahltaktische Gerüchte?

Fortsetzung folgt

eilmeldung

Faymann tritt zurück! Häupl führt Partei in die Wahl!

ei-meldung

I) bunter vogel busek löst farblosen molterer ab.

II) geheime akten von alexander v.d.b. über zigarettenmißbrauch aufgetaucht - pilz springt ein.

III)haider im irak festgehalten - starker mann stadler ante portas.
IV) strache sprachlos - stimmenimmitator verzweifelt gesucht.

Eilmeldung

Zach wird als Parteichef abgelöst. Offizielle Bekanntgabe erfolgt morgen.

Bei etwaigen Koalitionsverhandlungen ( Ampel ) sollte das LIF unbedingt darauf pochen.....

.....eine Koalition mit den Grünen ist nur unter Be-
dingungen möglich. Der " Lopatka " der Grünen Peter
Pilz darf nicht an Bord. Auch türkischstämmige ra-
dikale Grüne der Wiener Grünen sollten ihr Mandat
zurücklegen.

Eva Glawischnig sollte sich darüberhinaus ab 28. eine
Babypause gönnen. Schließlich sollte sie auch ihr
eigenes Wahlprogramm vorleben.

Ich hab auf ein fast gleichlautendes Statement von Ihnen schon versucht seriös zu antworten...

... zwei Mal tue ich mir das aber sicher nicht an...

Mit ihrem Versuch, das LIF zu diskreditieren, indem sie so tun als wären sie Anhänger der Liberalen, und dabei bei Stil und Argumenten eine Wahl treffen, die selbst Haider und Strache zu dumm wäre, disqualifizieren Sie sich nur selbst... Wenn Leute wie Sie von einen Schutzkübel-Kampagne sprechen, dann ist das einfach nur lächerlich...

PS: Ich mag die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens, ich habe sowohl für Zach als auch für Haselsteiner und sowieso für Schmidt Respekt... (alle drei haben in ihrem Leben schon schwere Fehler gemacht, aber nur wer nichts macht...).
Man sollte sie einfach nur ignorieren... ich sollt vielleicht ein Firefox-Plugin entwickeln, das das automatisiert...

"türkischstämmige radikale Grüne!" - FPÖ-Wähler?

Sie sind unfähig meine postings zu lesen, kritisieren diese jedoch !

Wie kann ein gesunder Mensch hier auf FP kommen ?
Das frage ich Sie jetzt wirklich. Ansonsten müsste
ich davon ausgehen dass Sie nicht ganz dicht sind.

oh, wieder zurück.

haben sie sich offenbar vom eads-lif-schock erholt...

Der dürfte bei Euch Grünen lediglich psychosomatisch vorliegen......

ich bin kein grüner!

bin parteilos und engagiere mich auch bei keiner partei! aber typen wie sie drängen mich geradezu in richtung rot-grün-dunkelrot.

Habe nie behauptet die KPÖ sei schlecht !

Ich wäre ausserdem für ein Ampel Rot/Grün/LIF

Eine Ex- Grüne Abgeordnete betreibt mit Ihrer Agentur Lobbying für ASFINAG, Raika etc.......

....und Grüne mokieren sich hier über Lobbying

keine seriöse Agentur


würde Parteispenden, politische Ämter und Lobbying so vermischen wie Zach und seine Eurocontact.

Ich habe nie behauptet dass diese Grüne seriös sei !

ja sie seichtling, die sitzt aber net im nationalrat

und ist nicht obfrau der grünen. wenn der zach das als normales lifmitglied (langthaler ist nur mitglied sonst nix) gemacht hätte wärs ja ok (trotzdem oasch, aber nicht so schlimm)

Soso, und wer intervenierte für Aufträge ?......wohl aus Parlamentsclub, pol. Seilschaften.....

jetzt kann ich grün auch nimma wählen

nachdem der vbd eine koalition mit lif trotz zach im morgigen "österreich" nicht ausschließt.

was bleibt?

övpbzöfpö- sicher nicht
spö- bin kein krone-kolporteur
lif- hätte ich gewählt bis zach sich als eads-spitzel geoutet hat
grün- vdb grenzt sich nicht eindeutig vom lif ab
kpö- keine chance auf den einzug

rest der kleinen zu vergessen
was tun?

Seinen's kein Suderant. Soll der VdB die Partei ausschließen, die er unbedingt als Regierungspartner braucht (und deren Programm sehr ähnlich ist)? Wenn er nicht die nächsten 100 Jahre auch noch in der Opposition sein will.

Sie haben die Antwort schon selber geschrieben...

... es geht wie immer in der Partei-Politik um das kleinste Übel... Aufgrund Ihrer Auflistung und unserer bisherigen Diskussionen geht klar hervor, dass ein Votum für Grün am ehesten Ihren Überzeugungen entspricht...

KP ist eine Alternative... ist zumindest ein Zeichen... das nicht ins Parlament kommt und so auch keine Fehler machen kann... (ist aber schon ein bischen feig... hab ich aber auch schon gemacht... und wenn mir gar nichts anderes einfällt...)

"Nicht ausschließen" heißt nicht, dass man sie eingehen würde

Es ist einfach dumm, bereits ungelegte Eier zu verteilen.
Jede Festlegung schränkt massiv ein.
Das haben wir bei der letzten Wahl erlebt, als Gusenbauer dann durch Schüssel massivst erpressbar geworden ist.

niemals die verwundbarere position der nachdenklichen ist das problem, sondern immer der fundamentalismus der betonierer

das problem ist also, dass es in der ÖVP "massive erpresser" gibt .....

VDB in österreich: wenns lif reinkommt trotz zach koalition denkbar

na super, jetzt kann ich den vdb auch nimma wählen

was mach ich jetzt? SPÖ geht net, bin kein Krone-Kolporteur, LIF hat sich leider durch Zach erledigt, obwohl ich bis vor 5 tagen sicher LIF gewählt hätte und VDB sagt das Gegenteil von Peter Pilz und dem linken Flügel der grünen, soll ich jetzt die kpö wählen?

KPÖ ist gut, ja....geht schon so. Können´s wählen, wenn Sie wollen.

Posting 1 bis 25 von 1652

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.