Dropbox: Datenabgleich wird zum Kinderspiel

16. November 2008, 18:37
119 Postings

Glänzt mit äußerst einfacher Benutzung - Support für Windows, Linux und Mac OS X - Synchronisierung mehrerer Rechner, Versions-Management und öffentliche Freigaben - ein Test als Ansichtssache

Bild 1 von 10
screenshot: andreas proschofsky

Mit der zunehmenden Technologisierung des Alltags steigt auch die Zahl der Rechner pro Haushalt unaufhörlich an. Wo sich früher oftmals mehrere Personen einen - meist fix positionierten - Computer teilten, zeigt sich mittlerweile in vielen Fällen der umgekehrte Effekt: Ein Standrechner für zuhause, ein Laptop für Unterwegs, eventuell noch ein Media-Center - alles keine Seltenheit mehr.

Problematik

Eine Aufteilung der eigenen Aktivitäten, die aber auch so ihre neuen Herausforderungen mit sich bringt: Die Erkenntnis, dass das gerade eben so dringend benötigte Dokument auf einem anderen Rechner vergessen wurde, gehört zu den frustrierendsten Erlebnissen des Computer-Alltags.

Dropbox

Kein Wunder also, dass in den letzten Jahren die Synchronisierung von Dateien zunehmend in den Fokus der Softwarehersteller geraten ist, allein: Die meisten dieser Lösungen sind entweder reichlich mühselig zu benutzen, mit teuren Services verbunden, oder auf bestimmte Betriebssysteme beschränkt. Eine recht augenscheinliche Lücke, die mit Dropbox nun seit Kurzem ein neues Angebot füllen möchte - und dies sei vorab veraten: Durchaus mit Erfolg.

weiter ›
Share if you care.