Webkit erobert Javascript-Krone zurück

19. September 2008, 13:08
1 Posting

Squirrelfish Extreme soll aktuelle Entwicklungen von Google und Mozilla in den Schatten stellen - Neue Topposition im Sunspider-Benchmark

Der aktuelle Wettstreit um Verbesserungen bei der Javascript-Performance geht in die nächste Runde: Nachdem erst vor kurzem Google mit dem Versprechen angetreteten war, dass der neue Browser "Chrome" mit der V8-Javascript-Engine alles bisher dagewesene um Längen schlagen wird, hält nun das Webkit-Projekt entgegen.

Ausbau

Denn die Basis von Apples Safari hat nun mit "Squirrelfish Extreme" eine weitere Evolutionsstufe der eigenen Javascript-Engine veröffentlicht, die Chrome - und auch aktuelle Vorversionen des Firefox - in den Schatten stellen soll. Ermöglicht wird dies über ähnliche Ansätze wie bei Google und Mozilla: So gibt es einen Bytecode-Compiler und einen "context threaded" JIT-Compiler, auch ein polymorphes Inline-Caching setzt man nun ein.

Benchmark

All dies führt dazu, dass sich Squirrelfish Extreme im Javascript Benchmark Sunspider an die Spitze setzt, allerdings nur knapp vor Chrome und den Firefox 3.1 Nightlies, die sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefern. An der Spitze bleibt Chrome lediglich im Google-eigenen Benchmark.

Experimentell

Squirrelfish Extreme ist derzeit noch als experimentell anzusehen, so funktioniert die neue Engine derzeit auch nur auf 32-Bit x86-Rechnern, andere Versionen sollen aber folgen. Außerdem versprechen die EntwicklerInnen noch einiges an Optimierungspotential, weitere Geschwindigkeitssteigerungen sind also zu erwarten. Selbiges gilt freilich auch für die Mozilla- und Google-Browser... (apo)

  • Artikelbild
    grafik: webkit
Share if you care.