Modeln für den guten Zweck

19. September 2008, 11:19
posten

Bei der Show "Fashion for Relief" in London präsentierten Prominente Mode bekannter DesignerInnen - Der Erlös kommt Schwangeren in der Dritten Welt zugute

London - Statt professioneller Models sind am Mittwochabend in London Prominente über den Laufsteg marschiert - für einen guten Zweck. Bei der Show "Fashion for Relief" unter der Schirmherrschaft des britischen Top-Models Naomi Campbell präsentierten die Promis Mode bekannter DesignerInnen wie Dolce & Gabbana und Chanel. Beteiligt waren die Band Sugababes, Girls-Aloud-Sängerin Cheryl Cole, die Tochter des Rocksängers Rod Stewart, Kimberley, sowie die Künstlerin Tracy Emin. Auch Campbell selbst lief über den Laufsteg. Mit den Einnahmen der Show soll schwangeren Frauen in der Dritten Welt eine sichere Geburt ermöglicht werden.

"Jede Minute stirbt irgendwo auf der Welt eine schwangere Frau; das hat sich seit 20 Jahren nicht geändert", sagte Sarah Brown, die Ehefrau des britischen Premierministers. Die Kleider wurden im Anschluss versteigert. Unter den prominenten Gästen der Show in einem Zelt vor dem Naturhistorischen Museum war auch die US-Schauspielerin Mischa Barton.

Zuvor hatten die Labels "House of Holland" und "Basso & Brooke" auf der Londoner Modewoche ihre Entwürfe für den kommenden Sommer vorgeführt. Während die Show des Designers Henry Holland an die Ästhetik von Cartoons erinnerte, hatte sich das Designer-Duo Christopher Brooke und Bruno Basso nach eigenen Angaben von der Kultur während der japanischen Heian-Zeit inspirieren lassen. In ihren farbenfrohen Entwürfen hatten die Designer geometrische Muster mit traditionellen japanischen Motiven wie Vögeln, Schriftzeichen, Blumen, Kaninchen und Wellen kombiniert. (APA/dpa)

  • Kreation von Roksanda Ilincic
    Foto: ALASTAIR GRANT

    Kreation von Roksanda Ilincic

Share if you care.