Ubuntu 8.10: Der "Intrepid Ibex" in neuer Testversion

19. September 2008, 11:41
8 Postings

Neues Management-Tool für PAM-Authentifizierung - Samba 3.2 bringt verschlüsselte Netzwerkverbindungen - GNOME 2.24 RC1 enthalten

Mit der letzten geplanten Alpha-Version gibt das Ubuntu-Projekt eine neue Vorschau auf die kommende Release der eigenen Distribution: Ubuntu 8.10 Alpha 6 bringt dabei wieder einige Neuerungen mit sich.

Aktuell

So hat man den Desktop auf die neueste Pre-Release von GNOME 2.24 aktualisiert, konkret kommt hier nun der Release Candidate 1 zum Einsatz. Neu ist die Integration von Samba 3.2, die aktuelle Version des File- und Print-Servers ermöglicht unter anderem verschlüsselte Netzwerkverbindungen und bietet IPv6-Support. Ein weiterer Neuzugang ist das pam-auth-update-Tool, das das Management des Authentifizierungs-Frameworks vereinfachen soll.

Netzwerk

Ein Highlight von Ubuntu 8.10 verspricht die Aufnahme der neuen Generation des NetworkManagers zu werden. Diese erlaubt nämlich unter anderem eine systemweite Konfigurationen und unterstützt UMTS/HSDPA-Datenkarten. Als Grafikserver kommt nun X.org in der Version 7.4 zum Einsatz, der Kernel trägt die Versionsnummer 2.6.27_rc6.

Upgrades

DKMS sorgt dafür, dass bei Kernel-Upgrades selbstkompilierte Treiber automatisch neu erstellt werden, außerdem hat man das Boot-Menü so reduziert, dass nur mehr der aktuelle Kernel und der letzte erfolgreich gebootetet Kernel aufscheinen. Neu ist auch ein eigenen Gast-Account, in dem keinerlei lokale Daten gespeichert werden.

Download

Ubuntu 8.10 Alpha 6 kann kostenlos in Versionen für 32- und 64-Bit x86-Rechner von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. Parallel dazu gibt es auch wieder neue Testversionen der Ubuntu-Derivate Kubuntu (KDE-basiert) und Xubuntu (Xfce). Die fertige Version von Ubuntu 8.10 soll Ende Oktober zum Download bereit stehen. (Andreas Proschofsky, derStandard.at, 19.09.2008)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.