Wolford mit weniger Verlust

19. September 2008, 08:50
posten

Der Vorarlberger Textilhersteller konnte im ersten Quartal sein Betriebsergebnis um 14,6 Prozent verbessern, bleibt aber immer mit -2,6 Millionen Euro immer noch im Verlustbereich

Wien - Der börsenotierte Vorarlberger Textilhersteller Wolford hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 Verluste hinnehmen müssen. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich zwar um 14,6 Prozent, war aber immer noch mit -2,6 Mio. Euro im Verlustbereich (Vorjahresquartal: -3,1 Mio. Euro). Das Ergebnis aus fortgeführter Geschäftstätigkeit betrug minus 3,3 (-3,5) Mio. Euro. Die EBIT-Marge war mit -8,2 Prozent negativ (Vorjahr -10,1 Prozent), geht aus der Unternehmensmitteilung von heute, Freitag, hervor.

Der Umsatz erhöhte sich im Berichtszeitraum um 4,6 Prozent auf 31,9 Mio. Euro. "Trotz schwierig gewordener wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und der bemerkbaren Konsumzurückhaltung konnten wir unsere gute Position als internationales Luxuslabel abermals stärken und gleichzeitig die Ertragskraft erneut deutlich verbessern", teilte der Vorstandschef der Wolford AG, Holger Dahmen, mit.

Das erste Quartal der Wolford-Gruppe sei das mit Abstand umsatzschwächste Quartal und sei zugleich durch überproportionale Kosten geprägt. Dies resultiere "traditionell in einem negativen Ergebnisbeitrag des ersten Quartals". Der Mitarbeiterstand erhöhte sich im Durchschnitt um 6,4 Prozent auf 1.704 Vollzeit-Arbeitnehmer.

Der Vorstand geht den Angaben zufolge trotz schwierig gewordener Rahmenbedingungen von einer positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung für das gesamte Geschäftsjahr 2008/09 aus.

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007/08 wird eine auf 0,43 (0,30) Euro je Aktie erhöhte Dividende ausgeschüttet, hat die Hauptversammlung am Dienstag dieser Woche beschlossen. Am Donnerstag notierten die Titel unverändert mit 18,90 Euro. (APA)

Share if you care.