Palins Mann verweigert Aussage

19. September 2008, 06:26
7 Postings

Untersuchung wegen möglichen Machtmissbrauchs der Gouverneurin in Alaska nach Entlassung von Mitarbeiter

Anchorage - Der Ehemann der republikanischen US-Präsidentschaftskandidatin Sarah Palin verweigert die Aussage bei der Untersuchung gegen seine Frau wegen einen möglichen Machtmissbrauchs als Gouverneurin von Alaska. Der Ermittler Stephen Branchflower hatte Todd Palin und zwölf weitere Zeugen vorgeladen. Palin sollte am Freitag aussagen. Branchflower bezeichnete vorige Woche Todd Palin als eine "zentrale Figur".

Todd Palin werde nicht aussagen, erklärte am Donnerstag ein Sprecher des gemeinsamen Wahlkampfteams von Sarah Palin und dem Präsidentschaftskandidaten John McCain.

Untersuchung wegen Machtmissbrauchs

In Alaska untersucht ein Ausschuss des Parlaments, ob Gouverneurin Palin ihr Amt missbraucht hat, als sie den Beauftragten für die öffentliche Sicherheit, Walt Monegan, entlassen hat. Monegan hatte sich geweigert, einen Polizisten zu feuern, der sich von Palins Schwester scheiden ließ.

Anfänglich hatte Sarah Palin die Untersuchung begrüßt. Nach ihrer Berufung zur Vizepräsidentschaftskandidatin an der Seite John McCains hat sie ihre Meinung dazu geändert. (APA/AP)

 

Share if you care.