High Finance

18. September 2008, 19:31
61 Postings

Was wird der Lehman-Boss für das Atomisieren des Instituts bekommen?

Was wird Richard Fuld, der aggressive Boss an der Spitze von Lehman Brothers, dafür bekommen, dass er die fast 160 Jahre alte amerikanische Finanzinstitution atomisiert hat? Eine Anklage wegen möglicher Täuschung der Anleger oder 161 Millionen Dollar? So viel hat Stanley O'Neill voriges Jahr als Abfertigung bekommen, nachdem er das ebenfalls altehrwürdige Brokerhaus Merrill Lynch in die Erde geführt hat, sodass es von der Bank of America übernommen werden musste.

Mr. Fuld von Lehmann Brothers hat übrigens im letzten Jahr 45 Millionen Dollar verdient. Die obszöne Überbezahlung hauptsächlich von amerikanischen Finanzmanagern war schon vorher ein Thema.

Nun wird sie um den Aspekt bereichert, warum auch vollkommen erfolglose Manager Unsummen nachgeschmissen bekommen. Europa kann da übrigens auch mithalten: Jürgen Schrempp wurde für seine Geldvernichtungsidee, Daimler mit Chrysler zu fusionieren, großartig abgefertigt.

Und ganz im Bescheidenen sei auch noch an den Gatten der lustigen Fiona erinnert, der für das Management einer werthalbierten Meinl-Firma auch ein paar Millionen bekam. (DER STANDARD, Printausgabe, 19.9.2008)

Share if you care.