Rezept für Schweinsbraten

18. September 2008, 14:28
1 Posting

User Norbert Schmidt hat das ultimative Schweinsbratenrezept. Hier die Kochanleitung für alle, die diese Variante gerne selber ausprobieren möchten

Lieber Herr Fidler,


wie Sie dem Forum "Schweinsbraten" entnehmen können, ist, denke ich, 
die Definition eines perfekten Schweinsbratens von Nöten.
 Wie wäre es, wenn wir da schnellstens die "Definition" nachreichen als 
da ist:



1 1/2 bis 2kg Schweineschulter mit Schwarte. Wenn eineinhalb Kilo 
nicht verzehrt werden können, auf das Gericht verzichten. Unter 
eineinhalb Kilo minimum wird der Braten nichts.

Die Schwarte in ca. 2cm große Quadrate einschneiden

2 mittlere Zwiebel
1 mittlere Karotte und
10dkg Knollensellerie 
würfelig schneiden.


Gemüse in einen Bräter geben,
einen halben Porree,
1 großen Zweig 
Maggikraut ("Luststock") und
ein paar Zweige Thymian hinzufügen,
mit 
einem halben Liter Hühnerbrühe aufgießen und das Fleisch mit der 
Schwarte nach unten drauf setzen.


In den auf 250 Grad vorgeheizten Backofen schieben, und sofort auf 150 
Grad herunterdrehen. 1 1/2 Stunden im Ofen lassen.



Inzwischen die Sauce vorbereiten:

50 dkg klein gehackte Schweinsknochen in Fett gründlich anbraten.
Die 
Knochen entfernen,
2TL Staubzucker in dem Fett karamelisieren lassen,

einen TL Tomatenmark hinzufügen und etwas anbraten lassen.
Mit 1/4 l 
Rotwein ablöschen, den Satz mit einem Holzlöffel vom Pfannenboden 
ablösen und einkochen lassen. Beiseite stellen.



Nach 1 1/2 Stunden das Fleisch aus dem Ofen nehmen, salzen, pfeffern, 
mit einem halben Teelöffel gemahlenem Kümmel einreiben, mit der 
Schwarte nach oben wieder in den Ofen schieben.


Nach weiteren 1 1/2 Stunden die Reine aus dem Ofen nehmen, das Gemüse 
mit dem Saft durch ein Spitzsieb zur vorbereiteten Sauce laufen 
lassen, das Gemüse gut ausdrücken.



In die nun leere Reine etwas Hühnerbrühe geben, das Fleisch mit der 
Schwarte nach oben hineinsetzen und die Temperatur auf 200 Grad 
Oberhitze erhöhen. Den Braten häufig begießen und die 
Schwartenbildung beobachten. Temperatur evtl. auf 220 Grad erhöhen, bis 
die Schwarte nach ca.15 Minuten knusprig-braun ist.

Ofen ausschalten 
und den Braten bei leicht geöffneter Ofentür ruhen lassen.

 Parallel dazu der Sauce eine geschälte Knoblauchzehe, etwas Majoran 
und ein Stück Zitronenschale hinzufügen. Die Sauce bis zur gewünschten 
Konsistenz einkochen, vor dem Servieren Knoblauch und Zitronenschale 
entfernen.



MfG

Norbert Schmidt

Share if you care.