Lilli Gruber kehrt ins Fernsehen zurück

18. September 2008, 13:38
1 Posting

Von der EU-Politik zum Privatsender "La 7": Die Südtirolerin soll "Otto e mezzo" moderieren

Viereinhalb Jahre nach ihrer triumphalen Wahl zur Europa-Parlamentarierin kehrt Italiens bekannteste TV-Moderatorin, Lilli Gruber, wieder ins Fernsehen zurück. Die Südtirolerin erhielt den Auftrag, das populäre Programm "Otto e mezzo" zu moderieren, das vom privaten TV-Kanal "La 7" gesendet wird. Sie wird anstelle des Starjournalisten Giuliano Ferrara die Sendung leiten, in der Experten und Beobachter die täglichen Geschehnisse in Italien und in der Welt kommentieren.

"Es war kein leichter Entschluss, wie es auch 2004 nicht einfach war, die RAI zu verlassen, um mich in den Dienst eines politischen Projekts zu stellen. Der Beschluss, mich Europa zu widmen, war richtig und eine wichtige Etappe in meinem Leben, weil ich in diesen Jahren feststellen konnte, welch wichtige Rolle die nationalen Delegationen im Straßburger Parlament spielen. Doch jetzt geht die europäische Legislaturperiode zu Ende und ich fühle das Bedürfnis, zumeinem neuen, alten Beruf zurückzukehren", so Lilli Gruber. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Vor vier Jahren schaffte Lilli Gruber, damals Starmoderatorin des TV-Senders TG 1, bei den Europawahlen den Sprung ins Europa-Parlament

Share if you care.