"Lauf der Dinge" von Fischli/Weiss wird versteigert

18. September 2008, 13:23
posten

Eine Ikone der Gegenwartskunst wird versteigert - Der "Lauf der Dinge" von Peter Fischli und David Weiss soll bei Christie's-Auktion bis zu 1,5 Mio. Franken bringen

Zürich - Der "Lauf der Dinge", eine Ikone der Schweizer Gegenwartskunst der Zürcher Künstler Peter Fischli und David Weiss, wird am 1. Dezember in Zürich versteigert. Der Schätzpreis liegt bei 900.000 bis 1,5 Millionen Franken (rund 565.000 Euro bis 940.000 Euro). Laut dem mit dem Verkauf betrauten Auktionshaus Christie's stehen die Installation mit den Gegenständen zusammen mit der originalen 16-Millimeter-Filmrolle im Angebot.

Der Erlös aus der Versteigerung fließt der Alfred Richterich Stiftung zu, die seit über 20 Jahren jährlich bis zu 80 kulturelle, karitative und ökologische Projekte in der Schweiz fördert. Das Werk befindet sich zurzeit in der Privatsammlung der Stiftung. In ihrer Gesamtheit waren die Skulpturen bisher dreimal öffentlich zu sehen, in Basel (1988) in Paris (1992) und in Aarau (1993). Vom 6. bis 25. November ist die Installation im Vorfeld der Auktion bei Christie's in Zürich zu sehen.

"Der Lauf der Dinge" gehört zu den meist gesehenen Kunstfilmen aller Zeiten und machte die beiden Zürcher Künstler weltberühmt. Er wurde für die documenta 1987 produziert. Der 30-minütige Film zeigt die Kamerafahrt entlang eines 40 Meter langen Aufbaus mit verschiedensten Gegenständen. Nach dem Dominoprinzip werden dabei die Bewegungsimpulse an den nächsten Gegenstand weitergegeben. (APA/sda)

Share if you care.