Damit Vereinbarkeit besser gelingt

19. September 2008, 11:54
posten

Neues Handbuch von BMWA, BMGFJ und WKÖ zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf - Gemeinsames Informations- und Serviceangebot für kleine und mittlere Unternehmen

Wien - "Österreichs Familien brauchen eine starke und erfolgreiche Wirtschaft für Wachstum, Wohlstand und soziale Sicherheit. Österreichs Unternehmen brauchen aber auch Familien und ihre Mitglieder als qualifizierte Arbeitskräfte und natürlich auch als Kundinnen und Kunden für Produkte und Dienstleistungen. Mit dem neuen 'Handbuch zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Kleine und Mittlere Unternehmen' wollen wir einen ganz konkreten Beitrag dazu leisten, dass eine entscheidende Schnittstelle zwischen Familien und Wirtschaft besser funktioniert: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf", so Wirtschafts- und Arbeitsstaatsekretärin Christine Marek, Familienministerin Andrea Kdolsky und Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Dieses Handbuch sei der Zukunft gewidmet: Der Zukunft der Familien und der Zukunft der Unternehmen. Beide seien existenziell aufeinander angewiesen.

Familienfreundliche Lösungen

"Wir sind uns alle darüber einig, dass Familie und Beruf kein Widerspruch sein dürfen. Damit Vereinbarkeit besser gelingt, braucht es nicht nur das Bewusstsein um die wettbewerbsentscheidende Bedeutung von Familienfreundlichkeit, sondern auch das Wissen um konkrete Maßnahmen im Unternehmen - und um die Nutzung der rechtlichen Möglichkeiten für familienfreundliche Lösungen", so Marek.

Eine Win-Win-Situation soll es sein

Eine erst kürzlich im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit durchgeführte Studie zu den betriebswirtschaftlichen Aspekten familienfreundlicher Maßnahmen zeige, dass Unternehmen, die dezidiert auf Familienfreundlichkeit setzen, die ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als "soziale Wesen" betrachten und die Familien im Hintergrund und die für Familien nötige Zeit mitdenken, es leichter schaffen, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren und an das Unternehmen zu binden."Eine Win-Win-Situation. Während für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer durch Unterstützungsangebote die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert wird, profitiert das Unternehmen von höherer Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, signifikant - nämlich mehr als 50 Prozent - geringeren Krankenständen, niedrigerer Fluktuation und einer höheren Rückkehrquote nach der Karenz", fuhr die Staatssekretärin fort.

Das vorliegende Handbuch solle zeigen, dass sich Familienfreundlichkeit rechnet und gerade für kleine und mittlere Unternehmen eine große Chance darstellt. Ziel müsse es sein, dass Familienfreundlichkeit in Unternehmen zur Selbstverständlichkeit wird. Dabei soll das Handbuch helfen.

Unternehmen profitieren

Anna Maria Hochhauser unterstreicht, dass Maßnahmen zur Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch den Unternehmen handfeste Vorteile bringen: "Alle profitieren: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, weil sie weder auf eine Familie noch die berufliche Selbstverwirklichung verzichten müssen, und deshalb im Betrieb motivierter und zufriedener sind. Und die Betriebe, weil zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bessere Mitarbeiter sind und sich dem eigenen Unternehmen enger verbunden fühlen und loyaler sind." Familie und Beruf zu vereinbaren sei eine Herausforderung - für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ebenso wie für die Arbeitgeberseite. Umso wichtiger sei es, den Betrieben mit konkreten Beispielen aufzuzeigen, wie sie Vereinbarkeit in der Praxis leben können. "Genau das leistet dieser Leitfaden."

Information und Service

Das vorliegende "Handbuch zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Kleine und Mittlere Unternehmen" sei ein Informations- und Serviceangebot, das Unternehmen helfen soll, bestmöglich von mehr Familienfreundlichkeit zu profitieren. In diesem Handbuch...

- wird aufgezeigt, warum sich personenorientierte Führungskultur und Familienfreundlichkeit für Unternehmen immer stärker rechnen.

- werden praktische Tipps und Informationen gegeben, welche konkreten Maßnahmen sich für mehr Familienfreundlichkeit setzen lassen.

- wird über gesetzliche Regelungen informiert, die Unternehmer/innen bei Ihren Aktivitäten unterstützen bzw. die zu beachten sind.

- werden Erfahrungen aus der Praxis gezeigt, wie Familienfreundlichkeit umgesetzt wird und wie positiv sie wirkt.

- werden praktische Verweise auf weiterführende Informationsangebote angeführt.

"Dieses Handbuch unterstreicht nicht zuletzt, wie wichtig es ist, dass Wirtschaft und Politik in Sachen Familienfreundlichkeit an einem Strang ziehen. Wir handeln mit vereinten Kräften. Denn wir wissen: Wo Kinder sind, ist Zukunft. Wo Unternehmen erfolgreich sind, ist Wachstum und Wohlstand. Und wo Kinder und Beruf bestmöglich vereinbart sind, profitieren alle Beteiligten", so Marek, Kdolsky und Hochhauser abschließend. (red)

Links

Das "Handbuch zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Kleine und Mittlere Unternehmen" steht auf folgenden Websites zum kostenlosen Download zur Verfügung:

bmwa.gv.at
bmgfj.gv.at
wko.at

Share if you care.